Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Politik, Gesellschaft > Antwort auf Ihr Buch, Herr Sarrazin
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Politik, Gesellschaftskritik
Buch Leseprobe Antwort auf Ihr Buch, Herr Sarrazin, Evelyn Kreißig
Evelyn Kreißig

Antwort auf Ihr Buch, Herr Sarrazin


Ein Buch über Menschen und wenig Zahlen

Bewertung:
(309)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
4054
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
im Buchhandel und bei www.verlag-kern.de
Drucken Empfehlen

Mein Name ist Evelyn Kreißig und ich bin nur eine


einfache Lehrerin und kann Ihnen, Herr Sarrazin,


sicher in vieler Hinsicht nicht das Wasser reichen. Sie


sind bestimmt ein überdurchschnittlich intelligenter,


wortgewandter und belesener Mann und haben viele


Erfahrungen in der Arbeit mit Ausländern innerhalb


Ihrer Tätigkeit als Fachökonom, Spitzenbeamter und


Politiker in Berlin.


Trotzdem glaube ich, bei dem Thema, das Sie mit Ihrem


Buch bearbeiten, mitreden zu können, denn ich arbeite


seit zehn Jahren mit Migranten bzw. Jugendlichen mit


Migrationshintergrund. Ich verzichte aber weitgehend


auf Zahlen, Tabellen und empirische Erhebungen, denn


das haben Sie ja schon in genügendem Umfang getan.


Auf dem Abiturzeugnis hatte ich zwar in Mathematik


die Note Zwei, habe aber bis heute nicht viel mit Zahlen


am Hut, obwohl mein Mann Mathematiker ist. Das


heißt, Menschen mit dieser Leidenschaft lehne ich also


generell nicht ab, ja ich konnte sogar mit ihm bis drei


zählen, denn wir haben zusammen drei intelligente und


hübsche Kinder.


Als Lehrerin bekomme ich ein gutes Gehalt und kann


mir deshalb auch einen relativ hohen Lebensstandard


leisten. Reich bin ich allerdings nicht und ich kenne auch


keine reichen Lehrer, nur Lehrer, die viel arbeiten und


viele Ferien haben. Das Zweite ist zumindest eine häufig


gehörte Äußerung von Mitmenschen, die Lehrer oft mit


der Gegenfrage kommentieren: „Warum sind Sie oder


bist du dann nicht selbst Lehrer geworden?"


Zugegeben, die Antworten fallen verschieden aus, aber


auf mangelnde Intelligenz ihrerseits führen sie das eher


weniger zurück. Im Gegenteil, man hört dann auch


manchmal die Feststellung: „Mit mehr Intelligenz hätten


manche Lehrer auch einen anderen bzw. besserbezahlten


Beruf lernen können." Aber Geld ist eben auch nicht


alles, was man zum Beispiel als Immobilienmakler,


Finanzmanager, Banker oder Versicherungsvertreter


reichlich verdienen kann. Damit hatte ich nie etwas


am Hut, vielleicht, weil man dazu auch Mathematik


braucht.Doch der Hauptgrund ist eher der, dass ich


lieber Kindern und Jugendlichen etwas geben will


(Wissen), anstatt ihren Eltern etwas wegzunehmen


(Geld). Ich muss aber auch ehrlich zugeben, dass ich


für die oben genannten Berufe ebenfalls kein Talent und


keine Ambitionen habe. Natürlich gibt es noch ein paar


andere Varianten für Berufsziele, die dazwischenliegen


wie Frisörin, Verkäuferin, Bäckerin, Sekretärin oder


Krankenschwester. Das wollte ich jedoch auch nie


werden, vielleicht weil mir ihr ewig langer Arbeitstag


nicht zusagte, aber auf den Köpfen andere Leute


wollte ich zum Beispiel auch nie arbeiten (Frisörin).


Lieber wollte ich versuchen, in die Köpfe etwas


hineinzubringen. Dafür nahm ich in Kauf, dass meine


Schüler mir manchmal auf dem Kopf herumtanzten.


Ich war schon immer ehrgeizig, habe mir so das


Abitur erkämpft und mein späteres Lehrerstudium


durchgehalten, was nicht immer einfach war. Finanziell


hätte ich mir das nie leisten können, da meine Eltern


nicht viel Geld hatten und ich noch drei Geschwister


habe. Und Kinder machen ja bekanntlich nicht nur


Freude, sondern kosten ihren Eltern auch viel Geld.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2023 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs