Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Tierbücher > Kater Max
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Tierbücher
Buch Leseprobe Kater Max , Elke Hoffmann
Elke Hoffmann

Kater Max


und seine Reise durch die Zeit

Bewertung:
(362)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
4246
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
amazon, direkt über den Oculus-Verlag
Drucken Empfehlen

Ein aufregendes Zuhause Endlich sturmfreie Bude! Ist das toll! Kater Max ist froh, dass ihm die Wohnung nun allein gehört und er seine Ruhe hat. Seine Familie, besonders Tom und Linda, sorgen morgens immer für reichlich Unruhe und Lärm. Bei dieser Hektik und dem Durcheinander muss Max aufpassen, dass er nicht zufällig im Badezimmer eingesperrt wird oder ihm jemand auf den Schwanz tritt. Keiner versteht, dass er ganz langsam wach werden möchte und morgendlichen Radau gar nicht vertragen kann. Max würde viel lieber in Lindas Bett springen, sich unter der Decke zusammenrollen und in den Tag hineindösen. Aber wenn es ihm morgens schon einmal gelingt an dieses Ziel seiner Träume zu gelangen, dauert es gar nicht lange und die so überaus ordentliche Linda findet ihn. Und weil sie jeden Morgen ganz gewissenhaft ihr Bettzeug aufräumt, fliegt Max aus seinem Katerhimmelreich. Dann bleibt ihm nur noch die Liege mit dem großen, braunen Plüschhund und dem dicken, runden Marienkäferkissen. Aber das ist ja auch ganz gemütlich. Nun beschließt Max erst einmal in aller Ruhe zu frühstücken. Schließlich kann man als gestandener Kater nicht mit knurrendem
Magen auf Entdeckungstour gehen. Wer weiß, was einem an diesem Tag alles begegnet. So spaziert er lautlos auf seinen Samtpfoten den Flur entlang. Mit hocherhobenem Schwanz schlüpft er durch die Küchentür zu seinem Futternapf. Dort schnuppert er ausgiebig. Schließlich muss er ja erst einmal untersuchen was es zu fressen gibt.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2021 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs