Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Tierbücher > BEGONNEN HAT ALLES MIT DIR
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Tierbücher
Buch Leseprobe BEGONNEN HAT ALLES MIT DIR, Claudia Zuchowicz
Claudia Zuchowicz

BEGONNEN HAT ALLES MIT DIR


Ein neues Buch für Rottweiler-Freunde

Bewertung:
(260)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
2310
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
http://www.verlag-kern.de/unsere-bucher/
Drucken Empfehlen

Endlich war es so weit. Wir durften Dena zu uns nach


Hause holen. Dena war bezaubernd. Die ersten Wochen


mussten wir aufpassen, dass sie nicht in ihrer Futterschüssel


erstickte. Jedes Mal schlief sie beim Fressen


ein. Zu diesem Zeitpunkt war uns das noch nicht bewusst,


aber es stellte sich mit der Zeit heraus, dass sie


ganz schrecklich futterneidig war. Das hat sich zeitweise


ganz schlimm geäußert. Schon im Alter von zehn Wochen


wollte sie uns beißen, wenn wir nur in die Nähe


ihrer Futterschüssel gekommen sind. Alles was fress-


7 -


bar war, hat sie vehement verteidigt und niemand durfte


diese unsichtbare Grenze von etwa einem Meter überschreiten.


Wir mussten sehr viel üben um dieses Problem in den


Griff zu bekommen, leider ist es uns bis zum Schluss


nicht ganz gelungen. Wir lernten damit umzugehen und


einen Kompromiss einzugehen.


Ich habe es nach ca. zwei bis drei Monaten geschafft,


sie in aller Ruhe zu füttern und konnte auch ohne Bedenken


in die Schüssel greifen. Bei Mario hat das leider


nicht so funktioniert, er musste beim Füttern den Raum


verlassen, weil Dena in seiner Gegenwart immer ganz


steif wurde, furchtbar gebrummt und ihr Futter verteidigt


hat.


Mario konnte das nur kontrollieren, wenn er die Hündin


in die Unterordnung gebracht hat, denn eigenartigerweise


hat der Gehorsam immer funktioniert. Egal ob Fuß,


Platz oder hier, ... Dena hat immer auf Mario gehört,


egal in welcher Situation.


Dena hat alles für Mario getan. Sie hat ihm blind vertraut


und sie war ein absolut gutmütiger Hund, aber dennoch


sehr dominant. Eine brisante Mischung. Sie war Kinderlieb


und sie spürte, wenn jemand Angst hatte, und genau


von diesen Personen wollte sie dann gestreichelt werden.


- 8 -


Dena war ein absoluter Wirbelwind, nichts blieb heil bei


ihr. Teppichböden, Sofa, Fernbedienung und als Krönung


ein großes Loch im Fußboden des Vorzimmers und


noch vieles mehr. Es war für uns unvorstellbar, dass ein


Hund so etwas anrichten konnte.


Dennoch habe ich mich genauso wie Mario in diese


Hündin verliebt. Ich habe das Wesen und die Rasse kennen


und lieben gelernt. Dena war das Beste, was uns passieren


konnte.


Als sie ca. ein Jahr alt war, meinte unser Züchter, wenn


er gewusst hätte dass diese Hündin so dominant werden


würde, hätte er uns diese Hündin nicht gegeben, weil


das ja unser erster Hund war. So spielt das Leben, aber


für uns war es so das Beste, wir konnten so wahnsinnig


viel lernen und durften auch Fehler machen. Dena war


so selbstbewusst und stark, dass sie uns alle Fehler verziehen


hat und wir haben voneinander sehr viel gelernt.


Eines schönen Tages kam Gismo dazu, wir sollten nur


ein paar Tage auf ihn aufpassen, bis ein neues zu Hause


für ihn gefunden war. Als er zu uns kam, war er ein


kleiner bösartiger Pekinese mit einer schlimmen Vergangenheit.


Gismo war ein Jahr alt und hatte schon schreckliche


Angst vor jedem und allem. Er war ein Weihnachtsge-


9 -


schenk für drei kleine Kinder, schlimmer geht es wohl


nicht mehr.


Es war fast unmöglich ihn anzufassen, ohne gebissen zu


werden, Gismo hatte auch vor unserer Hündin Dena große


Angst. Doch Dena hat ihn sofort ins Herz geschlossen


und anfangs seine kleinen Attacken hingenommen. Da


waren wir uns sofort einig, dass Gismo nicht wieder weg


muss, sondern bei uns bleiben wird.


Es war harte Arbeit, diesen Hund wieder zu sozialisieren


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2019 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 3 secs