Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Technikbücher > Glossar Social-Media (facebook EDV)
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Technikbücher
Buch Leseprobe Glossar Social-Media (facebook EDV), Markus Wagner
Markus Wagner

Glossar Social-Media (facebook EDV)


german glossary social-media internet

Bewertung:
(285)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
6537
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
http://www.amazon.de/dp/B00HHDJRL6
Drucken Empfehlen



LESEPROBE:


Glossar-Begriffe: Social Media + Internet + Multimedia (Lexikon in deutsch)


ASIN: B00HHDJRL6


runterzuladen unter:


http://www.amazon.de/dp/B00HHDJRL6


oder:


http://www.amazon.com/dp/B00HHDJRL6


 


 


Table of Contents


 3 Klick-Regel {LEXIKON Internet}:



Die 3 Klick-Regel sagt aus, dass ein Besucher einer Website maximal 3 Klicks bis zu seinem Ziel brauchen soll.


 


 


 Aal-Prinzip {LEXIKON Internet}:



Das Aal-Prinzip ist die ironische Umschreibung für das Web-2.0-Prinzip des User Generated Contents. Nämlich Andere arbeiten lassen. Das Mitmach-Web kann beispielsweise bei Amazon zum Verkauf anregen, wenn Bücher von Lesern kommentiert werden.


 


 


Abschlusswiderstand {LEXIKON Datenverarbeitung}:


Ist ein Elektrischer Widerstand, mit dem eine elektrische Leitung am Ende abgeschlossen wird.


Dies tut man, weil bei hochfrequenten Wechselspannungen keine Reflexionen in die Leitung zurücklaufen sollen. 


Absprungsrate {LEXIKON Internet}:



Als Absprungrate wird der prozentuale Anteil von Zugriffen bezeichnet die eine Webseite bereits nach Ansicht einer Seite wieder schließen.


 


 


Access Control System {LEXIKON Multimedia}:


Es werden Übertragungsdienste nur für berechtigten Personen zur Verfügung gestellt. Das System ist aus drei Hauptelementen zusammengesetzt: der Signalverschlüsselung, der Kodierung elektronischer "Schlüssel", die der Empfänger benötigt, und einem Abonnentenverwaltungssystem. Mit dem Abonnentenverwaltungssystem erreicht man, dass die berechtigten Empfänger die verschlüsselten Programme auch wirklich sehen können.


 


 Accessibility {LEXIKON Internet}:



Zugänglichkeit gehört auch zur Nutzerfreundlichkeit. Können beispielsweise verschiedene Browser die Seiten anzeigen?


 


 


 Acid Test {LEXIKON Internet}:



Der Acid Test prüft ob Webbrowser die Standardisierung des World Wide Web Consortium (= W3C) einhalten.


 


 


 Ad Impression {LEXIKON Internet}:



Ad Impressions sind Werbemittelkontakte (messbar). Die Ad Impressions bezeichnen die Anzahl der von den Nutzern gezeigten Werbemittel. Wie zum Beispiel Banner oder Buttons.


 


 


 Add-on {LEXIKON Internet}:



Als Add-on (Uebersetzung englisch:
hinzufügen, erweitern) ist die Bezeichnung für eine Software- oder Hardwareerweiterung, um Zusatzfunktionen zu bekommen. Add-ons benutzt man in Browsern wie Firefox, Opera oder Chrome.


 


 


 Address Spoofing {LEXIKON Internet}:



Address Spoofing ist die Bezeichnung für Adressenschwindel. Dem Empfänger einer e-mail wird eine andere als die eigentliche Absenderadresse vorgegespielt.


 


 


 ads {LEXIKON Internet}:



Ads sind Werbeanzeigen oder Werbebanner im Internet. Ads ist eine Kurzform für Adverts (Uebersetzung englisch:
Werbeanzeigen).


 


 


ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) {LEXIKON Multimedia}:


Ist eine Übertragungstechnik, die das Übermitteln von Daten über normale Zweidraht-Kupferkabel ("Twisted Pair") sehr schneller macht. Ist eine "Asymmetrische" Variante der DSL. Es werden die Daten im Downstream mit Datenraten von >10 Mbit/s und im Upstream mit > 800 kbit/s übertragen. Aus den ungleichen Datenraten für Down- und Upstream resultiert die Zusatzbezeichnung "Asymmetric". 


 


Adult-Seiten {LEXIKON Internet}:



Adult-Sites bezeichnen Seiten nur für Erwachsene zu benutzen (meist Sex-Seiten).


 


 


 Advertising {LEXIKON Internet}:



Advertising (Uebersetzung englisch:
Werbung). Im Internet kennt man die Werbeform des Keyword Advertising. Dabei wird Werbung (meist Textanzeigen) im Zusammenhang mit gesuchten Wörtern eingeblendet. Oder es wird Werbung zu passenden Inhalten von Webseiten eingeblendet.


 


 


 Adware {LEXIKON Internet}:



Ist eine Software. Dem Benutzer werden zusätzlich Werbebanner oder Werbe-Popups gezeigt. Der Hersteller finanziert sich somit durch den Verkauf dieser Werbeeinblendungen an Dritte.


 


 


 Adwords Anzeigen {LEXIKON Internet}:



Adwords Anzeigen sind Werbeanzeigen (von Google). Mit Adwords Anzeigen wird man in Google besser gelistet. Jedes Anklicken von Adwords Anzeigen muss der Besitzer bezahlen.


 


 


 Adwords Werbung {LEXIKON Internet}:



Adwords Werbung wird mit Adwords Anzeigen durchgeführt. Für Adwords Werbung muss man bezahlen.


 


 


 Affiliate-Programme (Partnerprogramme - PP) {LEXIKON Internet}:



Die Teilnehmer von Partnerprogrammen nennt man Affiliates. Affiliates bewerben Produkte oder Dienstleistungen. Man nennt dies pre-selling. Bei Erfolg gibt es Vermittlungsprovisionen.


 


 


 AIDA-Formel Ist ein Stufenmodell der Werbewirkungsforschung. {LEXIKON Internet}:



A steht für attention:
Aufmerksamkeit erregen. I steht für interest:
Interesse wecken. D steht für desire:
Wünsche erzeugen. A steht für action:
Kauf auslösen.


 


 


 Ajax {LEXIKON Internet}:



Ajax (Asynchronous Javascript and XML) Ermöglicht den Austausch von Daten zwischen Client / Browser und Server auch für Teile einer Website.


 


 


 Alexa {LEXIKON Internet}:



Die Alexa Suchmaschine gibt Suchmaschinen-Informationen aus. Zusätzlich noch einem Snapshot der Webseite. Zusätzlich noch Traffic-Informationen. Zusätzlich noch die Anzahl der Links, die auf diese Seite verweisen. Zusätzlich noch eine Liste der Seiten, die zu diesem Thema wichtig sein könnten. Die Treffer kommen von Google.


 


 


 Allintitle {LEXIKON Internet}:



Kommt von all in title. Ist ein Suchbefehl bei der Suchmaschine Google. Tippt man allintitle:
Begriff ein, so hat man Treffer von Homepages, die den Begriff im Titel besitzen.


 


 


 Allinurl {LEXIKON Internet}:



Kommt von all in url. Ist ein Suchbefehl bei der Suchmaschine Google. Tippt man allinurl:
Begriff ein, so hat man Treffer von den Webseiten, die den Begriff in ihrer URL besitzen.


 


 


 Altavista {LEXIKON Internet}:



AltaVista ist eine der ersten Suchmaschinen. Der erste Internet-Webindex entstand 1995.


 


 


 Alter einer Domain {LEXIKON Internet}:



Das Alter einer Domain ist für Suchmaschinen für die Bewertung einer Website wichtig.


 


 


 Anchor-Text {LEXIKON Internet}:



Der verlinkte Text (zum Beispiel mehrere Worte) wird Anchor-Text genannt.


 


 


 Android {LEXIKON Internet}:



Android ist der Name für ein Betriebssystem für mobile Geräte (Handys, Smartphones, Mobiltelefone und Netbooks). Android ist eine freie Software.


 


 


 Anker-text {LEXIKON Internet}:



Der verlinkte Text ist der Ankertext.


 


 


 App {LEXIKON Internet}:



Eine App ist die Bezeichnung für eine Software für ein modernes Mobiltelefon bzw. Smartphone.


 


 


 App Store {LEXIKON Internet}:



Im App Store ist die Software des amerikanischen Herstellers Apple zu finden. Diese Anwendung gehört zum iOS Betriebsystems für mobile Geräte (Iphone oder das Ipad). Über den App Store kann man die Apps auf die Geräte herunterladen.


 


 


 Apple {LEXIKON Internet}:



Apple ist ein amerikanisches Unternehmen. Apple vertreibt Computer, Unterhaltungselektronik, Betriebssysteme und Software.


 


 


 Apple iOS {LEXIKON Internet}:



Bezeichnung für ein Betriebsystem der Firma Apple für die mobilen Computersysteme. Beispielsweise Iphone, Ipad oder Ipod touch.


 


 


 ASP (Active Server Pages) {LEXIKON Internet}:



Active Server Pages ist eine Technik des IIS (Internet Information Server von Microsoft), um dynamisierte HTML-Seiten zu gestalten.


 


 


 ATOM-Feed {LEXIKON Internet}:



ATOM ist die Bezeichnung für ein XML-Standard zum plattformunabhängigen Austausch von Informationen.


 


 


 Attachment {LEXIKON Internet}:



Ist eine an ein E-Mail angehängte Datei (Beispielsweise Bild, Textdokument, PDF). Bei allen E-Mail-Programmen kann man eine Datei anhängen.


 


 


Audiostream {LEXIKON Multimedia}: Bezeichnung für Audiosignale in digitaler Form. Diese kann man beispielsweise auf der Festplatte eines PCs speichern. Der Audiostream hat keine definierten Anfangswerte, Endewerte und Größenwerte. Um einen Audiostream zu hören, muss dieser mit Hilfe D/A-Wandler in eine Folge analoger Signale umgesetzt werden.


 


Auszeichnungssprache {LEXIKON Internet}:



Eine Auszeichnungssprache ist die Beschreibung für Daten. HTML ist zum Beispiel eine Auszeichnungssprache.


 


 


 Automatische Weiterleitung {LEXIKON Internet}:



Bei Aufruf einer Web-Adresse wird man sofort zu einer anderen Webseite weitergeleitet.


 


 


 Autoresponder {LEXIKON Internet}:



Autoresponder ist die Beschreibung für eine Programmfunktion. Hierbei werden die E-Mails oder Formulareingaben automatisch mit einer e-mail beantwortet (mit Standardtext).


 


 


 Avatar {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ein Avatar ist die Bezeichnung fuer einen fiktiven Charakter. Diesen benutzen Nutzer in Foren und sozialen Netzwerken. Zum Avatar zaehlen ein Bild und ein Pseudonym.


 


 


 B2B {LEXIKON Internet}:



Bezeichnung für Business to Business. Also soll heißen:
Wer mit wem Geschäfte macht.


 


 


 B2C {LEXIKON Internet}:



Bezeichnung für Business to Consumer / Customer. Zu deutsch heißt dies:
Verkauf an Enkunden.


 


 


 Backlink {LEXIKON Internet}:



Ein Backlink ist im World Wide Web ein Rückverweis, der von einer fremden Webseite auf eine eigene Webseite verweist.


 


 


 Bannerwerbung {LEXIKON Internet}:



Die Einblendung von Werbebannern auf Suchmaschinen, Internetportalen oder Webseiten nennt man Bannerwerbung.


 


 


 BCC (Blind Carbon Copy) {LEXIKON Internet}:



Ist die Kopie einer E-Mail an weitere Empfänger. Der Hauptadressat wird aber nicht davon informiert.


 


 


 Besucher-Optimierung {LEXIKON Internet}:



Ziel ist es eine Website im Bezug auf die Besucher zu optimieren. Man möchte mehr Besucher auf einer Seite haben.


 


 


 Besucher-Statistiken {LEXIKON Internet}:



Man will Statistiken über die Besucher der Internetseiten führen.


 


 


 Besucher-Zähler {LEXIKON Internet}:



Wird auch Counter oder Zähler genannt. Man möchte die Anzahl der Seitenaufrufe zählen.


 


 


 Beta {LEXIKON Internet}:



Beta-Version ist die Bezeichnung für eine Software oder Website, die noch zu verbessern ist.


 


 


 Bildersuche {LEXIKON Internet}:



Ist eine spezielle Suche nach Bildern (Grafik-Dateien ) im Internet. Ist bei vielen Suchmaschinen unter dem Sonderpunkt Bilder zu finden.


 


 


 Bing {LEXIKON Internet}:



Bing ist die Bezeichnung für eine Suchmaschine von Microsoft. Bing startete im Jahr 2009.


 


 


 blacklisting {LEXIKON Internet}:



Jede Form von Spamdexing wird irgendwann von den Suchmaschinen bemerkt und bestraft. Es kommt zum Ausschluss einer Website im Bezug auf die Suchmaschine. Also spricht man von blacklisting.


 


 


 Blog {LEXIKON Internet}:



Blog ist die Kurzform-Bezeichnung für Weblog. Dort schreibt man öffentlich Meinungen hinein.


 


 


 Blogger {LEXIKON Internet}:



Nennt man Autoren, die auf der eigenen Website etwas schreiben. Ein Besucher kann einen Kommentar dazu abgeben.


 


 


 Board {LEXIKON Internet}:



Board ist die Bezeichnung für eine Diskussionsplattform.


 


 


 Bookmark {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer Lesezeichen im Internet. Man kann mit Hilfe von Bookmarks vorher besuchte Webseiten schnell wieder auffinden.


 


 


 Bookmarking-Dienst {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen Service. Nutzer können Bookmarks im Internet abzulegen und auch mit anderen Nutzern teilen.


 


 


 Bot-Bots {LEXIKON Internet}:



Ist eine Kurzform von Robot / Robots. Sind also Benennungen für Spider, Crawler, etc.


 


 


 Bridge Page {LEXIKON Internet}:



Ist ein anderer Begriff für Brückenseite bzw. Doorwaypage.


 


 


 Broken Link (defekter Link) {LEXIKON Internet}:



Ein Broken Link / Dead Link ist ein Link im Internet, den man nicht benutzen kann. Ursache hierfür sind:
a) Der adressierte Webserver ist zur Zeit nicht mehr zu erreichen. b) Die Webseite ist nicht mehr vorhanden. c) Der Link ist falsch.


 


 


 Brouhaha {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist die Bezeichnung fuer Aufregung in der eigenen Social-Media-Welt.


 


 


 Browser {LEXIKON Internet}:



Der Browser oder Webbrowser ist das Programm, dass die HTML - Befehle einer Internetseite mit Bildern, Videos und Texten auf dem Bildschirm zur Anzeige bringt. Beispielsweise wird der Browser Internet Explorer von Microsoft zur Anzeige benutzt.


 


 


 Browser-Extensions {LEXIKON Internet}:



Erweiterungen nennt man Browser-Extensions. Durch Browser-Extensions wird der Funktionsumfang eines Browsers ergänzt. Beispielsweise für den Browser Firefox gibt es eine Reihe von Browser-Extensions.


 


 


 Buddy {LEXIKON Internet}:



Bezeichnung für Freunde und Kontakte in einem Social Network oder in einer Community.


 


 


 Button {LEXIKON Internet}:



Bezeichnung für Knopf, Taste. In graphischen Benutzeroberflächen steht Button für eine hervorgehobene Fläche, die bei Aktivierung (durch einen Mausklick) ein Ereignis generiert.


 


 


 call to action {LEXIKON Internet}:



Call to action ist die Bezeichnung für eine Handlungaufforderung. Eine Website sollte einen Handlungsanreiz haben, um in Kontakt mit dem Besucher zu kommen. Mit call to action wird dem Webseitenbesucher aufgezeigt, was als nächstes zu machen ist. Beispielsweise:
Rückruf erwünscht.


 


 


 Call-Back (-Button) {LEXIKON Internet}:



Call-Back-Button ist die Bezeichnung für einen Schaltknopf, der bei Betätigung zu einem Online-Formular weiterleitet. Der Interessent kann mit Hilfe des Online-Formulars eine Rückmeldung geben.


 


 


CAQ-System {LEXIKON Datenverarbeitung}:


 


Die computergestützte Qualitätssicherung [CAQ - Computer Aided Quality Assurance] umfasst die Kontrolle aller Maßnahmen bezüglich der Produktqualität. Der Aufwand für eine systematische Qualitätssicherung ist sehr umfassend. Bis zu 50% der Fertigungskosten kann die Qualitätssicherung ausmachen. CAQ-Systeme bestehen zum großen Teil aus Komponenten für die Erstellung und Verwaltung von Prüfplänen und Prüfprogrammen.


 


 


 Cascading Style Sheets (CSS) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Diese Computersprache nutzt HTML und XML. CSS gibt vor, wie ein Inhalt oder Bereich angezeigt wird.


 


 


 CC (Carbon Copy) {LEXIKON Internet}:



Bezeichnung für eine Kopie einer E-Mail an weitere Empfänger. Der Empfänger sieht, wer die Mail noch alles erhalten hat.


 


 


 Chat (to chat:



plaudern, sich unterhalten) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:
Bezeichnung fuer die elektronische Kommunikation im Internet in Echtzeit.


 


 


 Chrome {LEXIKON Internet}:



Chrome ist die Bezeichnung für ein Browser von Google. Chrome ist seit Dezember 2008 am Start. Bei Chrome wird jede Webseite in einem Tab aufgemacht.


 


 


 Click-Popularität {LEXIKON Internet}:



Click-Popularität sagt aus:
Wenn viele Besucher auf einer Seite zu finden sind, muss diese beliebt sein.


 


 


 Click-Through-Rate {LEXIKON Internet}:



Das Verhältnis zwischen Ad-Clicks Page-Views (Ad-Clicks geteilt durch Page-Views) ist die Bezeichnung für Click-Through-Rate. Das heißt:
wieviel Besucher sehen den Werbebanner und wieviele Besucher davon klicken auf den Werbebanner.


 


 


 Cloud-Dienste {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer Internetbasierte Dienste. Beispielsweise erhält man Speicher. Der Nutzer kann diesen Speicher von überall per Online-Verbindung benutzen. zum Beispiel: Dropbox.


 


 


 Community {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist der Oberbegriff für das Vereinen von Gleichgesinnten Usern im Internet. Man trifft sich in der Community.


 


 


Computervirus {LEXIKON Datenverarbeitung}:


 


Ein Computervirus kann sich in einen Rechner über das Internet einschleichen. Das Computervirus ist ein kleines Programm, das dem Rechner Schaden zufügen kann.


 


 


 Content {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Synonym für veröffentlichte Internet-Inhalte. Ein Content Manager benutzt man, um die Inhalte eines Web-Angebots zu verwalten.


 


 


 Content Management System (CMS) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer eine Software. Man erstellt, verwaltet und veröffentlicht online Inhalte.


 


 


Coprozessor {LEXIKON Datenverarbeitung}:


Ist ein Hilfsprozessor, welcher komplizierte mathematische Funktionen ausführt. Der Coprozessor entlastet den normalen Prozessor.


 


 Cost Per Action (CPA) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist die Bezeichnung fuer ein Preismodell für Online-Werbung. Der Werbende muss für jede Aktion in Verbindung mit der Online-Werbung bezahlen (bezieht sich auf die Ansicht oder das Kaufen des Produktes).


 


 


 Cost Per Click (CPC) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist die Bezeichnung fuer ein Abrechnungsmodell für Online-Werbung. Für jeden Click auf die Werbung muss man bezahlen.


 


 


 CPM (cost per mille) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist die Bezeichnung fuer eine Abrechnungsart im Internet. Es werden Werbeschaltungen berechnet. Man muss einen Festpreis fuer 1000 Werbeeinblendungen bezahlen.


 


 


 


CPU {LEXIKON Datenverarbeitung}:


 


Die CPU besteht aus der Steuereinheit [Control Unit], der Funktionseinheit [ALU] und dem Befehlsregister [CIR: Current Instruction Register.] Die Steuereinheit dekodiert Befehle und steuert die Ausführung der Befehle. Der aktuell bearbeitete Befehl ist im Befehlsregister zu finden. Die Funktionseinheit verarbeitet Daten bzw. führt Berechnungen durch. Die Steuereinheit steuert die Funktionseinheit. Zu jedem Zeitpunkt führt die CPU genau einen Befehl aus.


 


 Creative Commons {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Creative Commons steht fuer ein Non-Profit-Organisation und ein Lizenzsystem.
Inhaber von Copyrights können bestimmen, was andere User mit den geschützten Objekten machen duerfen.


 


 


Data input (Dateneingabe) {LEXIKON Datenverarbeitung}:


 


Definition: Bezeichnet die Eingabe von Informationen in einen Computer. Dies kann mit Hilfe einer Tastatur, einem Digitalisierer, einem Scanner oder von bereits existierenden Datensätzen erfolgen.


 


 


Dateiverwaltung {LEXIKON Datenverarbeitung}:


Durch die Dateiverwaltung erhält der Anwender eine logische Sicht auf die Daten der Massenspeicher des PCs. Die logische Sicht auf die Daten basiert auf Dateien und Verzeichnissen.


 


 Delicious {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen US-Dienst für Social Bookmarking. Der User kann persönliche Bookmarks anlegen. Diese kann man mit Schlagwörtern (Tags) untermauern.


 


 


 Digg {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer eine Anwendung für Social Bookmarking. Bei Digg gibt es eine Spezialisierung auf Podcasts, Videos und Nachrichten.


 


 


 Dropbox {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Dropbox ist die Bezeichnung fuer einen Online-Speicher. Man kann die in der Cloud gespeicherten Daten mit diversen Geräten synchronisieren.


 


 


 


EAROM {LEXIKON Datenverarbeitung}:


 


Electrically Alterable Read Only Memory.


Ist ein Speicher zum Beschreiben.


Dieser kann nach dem Beschreiben nur gelesen werden.  


Nach elektrischer Löschung des Speichers kann man diesen mit neuem Inhalt beschreiben.


 


 


 


E-Book {LEXIKON Datenverarbeitung}:


Electronic Book. Bezeichnung für ein Digitales Buch. Ist die Digitale Version eines herkömmlichen Buches.


 


 


 


Electrically Alterable Read Only Memory. (EAROM) {LEXIKON Datenverarbeitung}:


Ist ein Speicher zum Beschreiben.


Dieser kann nach dem Beschreiben nur gelesen werden.


Nach elektrischer Löschung des Speichers kann man diesen mit neuem Inhalt beschreiben.


 


 


 embedding {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Embedding steht fuer das Einfügen von Programm-Code in Internetseiten.
Man kann Fotos oder Videos sehen, obwohl diese auf anderen Servern gespeichert sind.


 


 


 Evernote {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer ein Online-Notizbuch. Evernote wird von Smartphones und Computern benutzt. Es werden Notizen, Dateien, Bilder und Links aufbewahrt. Man kann dann diese Inhalte mit anderen Nutzern teilen.


 


 


 extensible markup language (XML) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer die erweiterte Sprachform von HTML. XML benutzt man zur Beschreibung und zum Austausch von komplexen Datenstrukturen.


 


 


 Facebook {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Facebook steht fuer die weltweit größte Social-Media-Seite.
Facebook hat mehr als 600 Millionen Teilnehmer (Stand Oktober 2013).


 


 


 Fan-Gating {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen Trick (Fan zu werden). Besucher der Seite werden durch eine Vorschaltseite auf Facebook animiert als Fan der Unternehmensseite zu agieren.


 


 


 feed {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ein Web-Feed oder RSS-Feed stellt Usern oft aktualisierte Inhalte bereit.
Content-Entwickler machen es per Feed den Usern moeglich, eine Website zu abonnieren (man kann sich den aktuellen Inhalt der Seite anschauen).


 


 


 Filesharing {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen gemeinsamen Zugriff auf Daten eines Netzwerkes. Nutzer laden Daten zur gleichen Zeit herunter. Diese daten bietet man dann anderen Nutzern zum Download an. Beispiele mit BitTorrent.


 


 


 Firefox {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist ein Web-Browser (von der Open-Source-Organisation Mozilla hergestellt) zur Ansicht von WEB-Seiten.


 


 


 Flattr {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer ein Bezahl-Service im Internet. Der User muss per Klick auf einen Webseiten-Button einen frei zu wählenden Abo-Betrag bezahlen.


 


 


 Flickr {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer die größte Online-Community für Bilder. Auf Flickr sind über vier Milliarden Bilder zu finden. Auch kann man Videos uploaden.


 


 


 Follower {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer eine Person, die Tweets eines Twitter-Nutzers abonniert hat.


 


 


 Foursquare {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen ortsbezogenen Online-Dienst. Der User kann seinen Standort melden.


 


 


 Geek {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen Technologie-affinen Mensch. Dieser führt aber auch noch ein Leben, in dem das Internet nicht vorkommt.


 


 


 Gefällt mir (-Button) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Den Gefällt mir-Button gibt es bei Facebook. User klicken per Mausklick auf Einträge, die Ihnen gefallen.


 


 


 Geotagging {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist eine Anwendung des Web 2.0. Verlinkungen von online- Fotos mit geografischen Koordinaten und mit Online-Landkarten (Google Earth, Flickr Maps) werden von Usern ausgeführt. Es werden auch Schlagwörter zu den Fotos vergeben, mit denen andere User die Fotos finden können.


 


 


 GetGlue {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer eine Medien-Community. Man kann TV-Serien und Filme checken. Fans belohnt man mit Stickern.


 


 


 Google {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer eine sehr bekannte Suchmaschine mit einem Marktanteil von über 80 Prozent. Das Unternehmen Google Inc. ist im kalifornischen Ort Mountain View zu finden.


 


 


 Google AdSense {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen angebotenen Dienst von Google. Dieser spiegelt auf den Inhalt bezogene Werbung auf Webseiten wieder.


 


 


 Google AdWords {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Google Adwords Anzeigen sind Werbeanzeigen (von Google). Mit Adwords Anzeigen wird man in Google besser gelistet. Jedes Anklicken von Adwords Anzeigen muss der Besitzer bezahlen.


 


 


 Google Chrome {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen Webbrowser von Google. Weitere bekannte Webbrowser sind der Microsoft Internet Explorer und der Mozilla Firefox.


 


 


 Google Docs {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer einen Online-Dienst in Deutschland. Dieser bietet Textverarbeitung, Präsentation und Tabellenkalkulation an. User können zusammen an Dateien arbeiten.


 


 


 Google Play {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Steht für den Android Market. Gemeint ist also das Portal zum Download von Apps für Geräte, die mit dem Android-Betriebssystem laufen.


 


 


 Google+ {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer das Soziale Netzwerk von Google. Google+ hat mehr als 100 Millionen Mitglieder (Stand Jahr 2013).


 


 


 Google+1 {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist wie der Gefällt mir-Button von Facebook zu betrachten. Mit dem Button hat man die Möglichkeit (angemeldete User) Suchergebnisse und Homepages ins Profil einzutragen (Merkliste) bzw. auch mit Freunden zu teilen.


 


 


 Hashtag (# = Hash = Raute) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Hashtag kennzeichnet ein Wort oder eine Zeichenkette mit vorangestelltem Doppelkreuz („#“). Kommt bei Twitter zum Einsatz, um die Suche zu Themen einfacher zu machen. Zum Beispiel "#lexikon".


 


 


 Hoax {LEXIKON Internet}:



Hoaxes (Scherze) sind Falschmeldungen. Diese sollen angeblich vor Gefahren warnen.


 


 


 Homepage {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer die oberste Seite eines Internetangebots. Von der Homepage aus werden Links auf Unter-Bereiche der Webseite gesetzt (Unterseiten).


 


 


 HootSuite {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer ein Social-Media-Dashboard. Mit HootSuite kann man Plattformen und Accounts von Facebook und Twitter verwalten.


 


 


 HTML (Hypertext Markup Language) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist eine Internet verwendete Programmiersprache zur Gestaltung/ Darstellung von Inhalten einer Webseite. HTML-Dateien gelten als Grundlage des Internet. HTML-Dateien werden von einem Browser dargestellt (zum Beispiel Internet Explorer).


 


 


 IBAN {LEXIKON Internet}:



Die IBAN ist ist die Bezeichnung für ein international gültiges Format für Kontonummern.


 


 


 Inbound Link {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer "eingehender Link". Bedeutet also Links von anderen Webseiten auf die eigene Webseite.


 


 


 Indexed Pages {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist die Bezeichnung fuer Seiten und Unterseiten eines Internetangebots. Die Internet-Suchmaschine Google findet diese bzw. hat diese Seiten in seinem Index.


 


 


 Instagram {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer eine App (Applikation) mit angeschlossener Foto-Community. Man fotografiert Fotos mit dem Smartphone, bearbeitet diese und stellt die Fotos dann auf sozialen Netzwerken zur Verfügung.


 


 


 Instant Messaging (sofortige Nachrichtenübermittlung) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer eine Kommunikationsmethode. Mit Instant Messaging tauschen sich zwei oder mehrere User in Echtzeit über Textnachrichten aus. Die Bezeichnung fuer das Gespräch ist Chat. Die Tätigkeit wird „chatten“ genannt. Beispielsweise "ICQ".


 


 


 iPad {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist ein Tablet-Computer von der Firma Apple. Man benutzt diesen über einen Touchscreen.


 


 


 iPhone {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer ein Smartphone von Apple. Das iPhone ist mit Touchscreen, einer tollen Nutzerführung und der Anbindung an den App Store von Apple ausgestattet.


 


 


 Jabber (XML): {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



XML-basiertes, frei verfügbares Protokoll für Instant Messaging und Peer-to-Peer-Kommunikation.


 


 


 JAVA-Script (Scriptsprache) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Von der Firma Netscape entwickelte objektorientierte und rechnerunabhängige Programmiersprache zur Implementierung in HTML für Internetanwendungen.


 


 


 Joomla {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer ein Kostenloses Content-Management-System (CMS). Man benutzt Joomla zum Entwerfen von Webseiten.


 


 


 Kabelmodem {LEXIKON Internet}:



Kabelmodems machen einen schnellen Internet-Zugang über das verlegte Fernsehkabel möglich.


 


 


 Keyword {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Keywords bezeichnet man als Schlüsselwörter zu bestimmten Themen oder Medien. Keywords setzt man beispielsweise in einen Blog-Beitrag, bei Fotos oder einem Video. Dem User wird damit ermöglicht, Themen oder Medien einfacher zu finden. Außerdem sind Keywords bei Suchmaschinen sehr angesehen.


 


 


 Klout {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist ein Web-Angebot zur Generierung eines Rankings von Twitter-Usern. Man misst den Einfluss der Nutzer im Klout Score.


 


 


 Kommentar {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer die Antwort eines Internet-Users auf einen öffentlichten Beitrag (im Internet). Beispielsweise in einem Blog. Die Kommentarfunktion dient zur Interaktion von Autoren und Lesern.


 


 


 Landing Page {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer die Seite eines Internetangebots, auf die der User durch Klicken eines Links trifft bzw. landet. Der User soll zu passenden Inhalten im Bezug auf eingegebene Keywords gelangen.


 


 


 Lesezeichen {LEXIKON Internet}:



Jeder Browser bietet die Möglichkeit, mit Lesezeichen Seiten im Internet zu markieren.


 


 


 Link {LEXIKON Internet}:



Ist der Verweis in HTML-Seiten auf ein anderes Dokument, mithilfe der Maus.


 


 


 Link {LEXIKON Internet}:



Farblich gekennzeichneter und meist unterstrichener Text, der als Verknüpfung zu anderen Seiten im Internet dient.


 


 


 LinkedIn {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist die Bezeichnung fuer ein Soziales Netzwerk aus den USA. Mit LinkedIn kann man Geschäftskontakte knüpfen und pflegen. Steht in Konkurrenz zum deutschen Business-Netzwerk Xing.


 


 


 MeinVZ {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Steht fuer eine Online-Community. Dient zum Austauschen privater Nachrichten. Außerdem werden soziale Kontakte geknüpft und gepflegt.


 


 


 metadata {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Metadaten nennt man beschreibende Informationen wie Titel, Beschreibungen, Tags und Beschriftungen zu einem Medienobjekt.
Medienobjekte können beispielsweise ein Video, ein Foto oder Blog-Post sein.


 


 


 


 


 


 widget {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Wird auch als Gadget, Badge oder Applet bezeichnet.
Widget ist die Bezeichnung fuer einen kleinen Block von Inhalten, die in einem Feld zu sehen sind.
Es werden beispielsweise Wettervorhersagen oder Nachrichten angeboten, die ständig Aktualisierungen erfahren (via RSS).


 


 


 Wiki {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist die Bezeichnung fuer eine spezielle Software. Diese dient dem gemeinsamen Bearbeiten von Inhalten. Beispielsweise In einem Firmen-Wiki kann man Dokumente speichern. Mitarbeiter können die Dokumente abändern und so für Aktualität dieser Dokumente sorgen.


 


 


 WML {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Ist eine auf XML basierende Sprache, die Webseiten auf drahtlosen Geräten mit kleinen Displays darstellen kann.


 


 


 WordPress {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



WordPress ist die Bezeichnung fuer eine Open-Source-Blog-Publishing-Anwendung.


 


 


 WorldWideWeb {LEXIKON Internet}:



Ist das Internet, mit allen verfügbaren Websites auf der ganzen Welt.


 


 


 XML (extensible markup language) {LEXIKON Social-Media-Wortschatz}:



Bezeichnung fuer die erweiterte Sprachform von HTML. XML benutzt man zur Beschreibung und zum Austausch von komplexen Datenstrukturen.


 


 


 Zeitüberschreitung (Timeout) {LEXIKON Internet}:



Definition: Wenn eine Website auch nach einigen Sekunden nicht reagiert oder aufgebaut werden kann. Die Reaktion des Browsers ist folgendermaßen: Timeout


 


 


 A [address bit] {Datenverarbeitung}:



Adressbit.


 


 


 A- Life {LEXIKON Datenverarbeitung}:



A-Life ist die Abkürzung für Artificial Life (künstliches Leben). Diesen Begriff findet man oft in Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz.


 


 


 AA {Datenverarbeitung}:



Anti-Aliasing. Verfahren zur Verminderung des Alias-Effekts.


 


 


 AAC {Datenverarbeitung}:



Automatic amplitude control. Automatische Amplitudenregelung.


 


 


 ABD {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Automatic Baudrate Detection. Das heißt: Empfangende Datenstationen (wie Modems) justieren sich automatisch auf die gesendeten Übertragungsgeschwindigkeiten ein.


 


 


 ABM {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Asynchronous Balanced Mode. Gleichberechtigter Spontanbetrieb, Mischbetrieb.


 


 


 ABR {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Automatic baud rate detection. Automatische Erkennung der Baudrate.


 


 


 Abrufzyklus (fetch cycle) {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Andere Bezeichnungen sind Befehlsaufnahmezyklus oder Holphase. Ist der Taktzyklus eines Datenverabeitungs-Systems. Es wird der nächste Befehl aus dem Programmspeicher genommen.


 


 


 Abschlusswiderstand {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Ist ein Elektrischer Widerstand, mit dem eine elektrische Leitung am Ende abgeschlossen wird. Dies tut man, weil bei hochfrequenten Wechselspannungen keine Reflexionen in die Leitung zurücklaufen sollen.


 


 


 Absicherung gegen Virenbefall des Rechners {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Fremde Daten nicht auf den Rechner laden und regelmäßig eine Virensoftware zur Überprüfung der Daten des Rechners einsetzen.


 


 


 Abstrakter Datentyp. (ADT) {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Steht fuer einen abstrakten Datentyp.


 


 


 Abwärtskompatibilität {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Wenn Dateien, die mit neueren Programmversionen entwickelt wurden, auch auf älteren Versionen lauffähig sind, spricht man von Abwärtskompatibilität.


 


 


 AC [address control] {Datenverarbeitung}:



Adresssteuerung.


 


 


 ACA {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Asynchronous communication adapter. Asynchroner Kommunikationsadapter.


 


 


 ACC {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Area Communication Controller. Bezeichnung fuer einen vermaschter Vermittlungsknoten im Modacom-Netz.


 


 


 Accelerated Graphics Port. (AGP) {LEXIKON Datenverarbeitung}:



Ist eine Grafikschnittstelle im PC. Diese beschleunigt die Graphik enorm.


 


 


Impressum:


www.englisch-woerterbuch-mechatronik.de


ebooks Technische Woerterbuecher + Lexika mechatronik elektronik edv unter:


www.amazon.de/Markus-Wagner/e/B005WGHCEO


+


ebook-technisches-woerterbuch.jimdo.com


Verlag Lehrmittel-Wagner
Technischer Autor Dipl.-Ing. (FH), Elektrotechnik
Markus Wagner
Im Grundgewann 32a
Germany, 63500 Seligenstadt


 


 


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2020 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs