Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Satire > Level Up
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Bücher Satire
Buch Leseprobe Level Up, Marcus Major
Marcus Major

Level Up


Tochter-Entwicklung aus Rollenspieler-Sicht

Bewertung:
(17)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
159
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
bei allen gängigen Buchhändlern (z.B. Amazon, buecher.de)
Drucken Empfehlen

Fiebern


 


Deine Körpertemperatur steigt in schwindelerregende Höhen. Ab einem Wert von 39° besteht bereits erster Grund zur Sorge – kein Notfall, aber beachtenswert. Hiermit gehen meistens diverse Begleiterscheinungen einher: Schwitzen, Unruhe und Unwohlsein. Dein Körper wählt dieses Mittel aus, um deine Immunabwehr zu mobilisieren und etwaige Erreger besser bekämpfen zu können. An sich also eine natürliche Reaktion, bei welcher sich die Natur schon etwas gedacht zu haben scheint. Nur wenn es allzu lange andauert, schreiten deine Eltern zur Linderung heran, indem sie kalte Waschlappen oder Wadenwickel installieren. Im Grunde musst du diese Fähigkeiten ertragen, damit das Immunsystem arbeiten kann und auch lernen kann, ungewollte Eindringlinge zu eliminieren.


 


 


 


Zäpfchen „erhalten“


 


Bei besonders schweren Indikationen wird ein schnell und direkt wirkendes Arzneimittel eingesetzt. In Militärsprache würde es als „Marschflugkörper“ bezeichnet werden, im humanmedizinischen Bereich wird schlicht das „M“ weggelassen. Ein von der erdachten Funktion her reiner Ausgang wird so zweckentfremdet und zur Verabreichung der Medizin genutzt. Dies gefällt dir so gar nicht und du lässt das deine gesamte Umwelt wissen, indem du die Fähigkeit „Schreien (Level 3)“ einsetzt. Die Erkenntnis, dass manche gegebene Sachverhalte aber manchmal positiv neu interpretiert werden können, erhöht deine Intelligenz um 8.


 


Ein Hinweis sei erlaubt: bitte ziehen Sie aus dieser Lehre keine falschen Schlüsse. Zäpfchen sind kein Allheilmittel und nicht gegen alle Wehwehchen geeignet. Wenn sie beispielsweise gerade zugeparkt wurden, hilft es weder Ihnen noch Ihrem Kontrahenten, ein Zäpfchen zu nutzen. Auch andere Körperöffnungen sind in dieser Situation für Zäpfchen völlig ungeeignet und enden nur damit, dass Sie auf der nächsten Polizeistation erläutern müssen, warum Sie eine Jahresladung an diversen Zäpfchen mit sich führen. Sicher – Sie könnten versuchen, auch den Polizisten mittels Zäpfchen loszuwerden, oder sich durch bisher unbekannte chemische Zusammenwirkungen, nach Nutzung von 30 Zäpfchen hintereinander, übermenschliche Kräfte zu verleihen, um dann zu fliehen. Aber das Einzige, was dann übermenschlich sein wird, ist Ihre beachtliche Fähigkeit, mühelos die nächste Kloschüssel zu abertausenden, klitzekleinen Porzellanschnitzereien zu verarbeiten. Obacht ist selbstverständlich auch in der Anwendung geboten. Allgemein bekannt ist der Geschmack von Medizin nicht immer der Beste, soweit so normal. Wenn die Medizin aber richtig ekelhaft schmeckt, nun, dann sollten Sie die Zäpfchen einfach nicht kauen.


Wobei wir auch schon direkt zur nächsten Fähigkeit kommen. Und diesmal war es wieder der Mund, der uns beschäftigte. Nur allzu oft stellte ich voller Entsetzen fest, dass mein Körper mir eine drakonische Aufgabe auferlegt hatte, wenn nämlich die Nahrung, die ich mir einzuverleiben gedachte, nicht im Ganzen herunterzuschlucken war. Dann musste ich Energie aufwenden, die ich doch aber über die Nahrung aufnahm, um eben diese neue Nahrung zu zerkleinern und meinem Leib zuzuführen. An sich war das doch ein Teufelskreis, denn per Strohhalm würde das doch so viel einfacher sein. Der Energiebedarf dürfte so wesentlich geringer sein, wo ich doch bei der Nutzung meiner Zähne einige Hundert Kilo an Kraft aufzuwenden vermochte. Das konnte nicht gesund sein. Im nächsten Moment, kurz vor der panikartigen Bestellung mehrerer starker Haushaltsmixer, musste ich aber daran denken, dass die gesammelte Pürierung eines saftigen Steaks, Kräuterbutter, Bratkartoffeln, Pfannengemüse und, um das Dessert direkt einzubeziehen, Panna Cotta wohl nicht ganz so schmackhaft wäre, wie die separate Darbietung dieser Köstlichkeiten.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2019 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs