Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Reise > Barrierefreier Freizeitguide
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Reiseberichte
Buch Leseprobe Barrierefreier Freizeitguide, Loidl Gernot
Loidl Gernot

Barrierefreier Freizeitguide


für die Stadt Leoben

Bewertung:
(279)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
3445
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
www.lg-austria.at
Drucken Empfehlen
Neben den Vorworten von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Bundesminister Dr. Erwin Buchinger, Landeshauptmann Mag. Franz Voves, 1. Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer, 2. Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Kurt Flecker, Bürgermeister der Stadt Leoben Dr. Matthias Konrad, Leiterin des Bundessozialamtes Landesstellt Steiermark Dr.in Margareta Steiner, Vizepräsident des EASPD Franz Wolfmayr, Präsident des österreichischen Zivil-Invalidenverbandes Landesgruppe Steiermark Andreas Jarc und Anwalt für Menschen mit Behinderung in der Steiermark Mag. Siegfried Suppan enthält dieses Buch auch ein interessantes Interview, von Andreas Schöberl von der Kleinen Zeitung mit Herrn Gernot Loidl, dem Autor, über die Entstehung des Freizeitguides. In dem Interview wird unter anderem erwähnt an welche Zielgruppe sich der Guide wendet, was "Barrierefreiheit" bedeutet und wie der Freizeitguide am besten angewendet wird.

Weiters beschreibt das Buch auch Wanderwege für sportliche wie auch für unsportliche Personen. Jeder Wanderweg ist mit einem oder mehreren Rollstühlen gekennzeichnet, die, je mehr Rollstühle sind, anspruchsvoller werden. Ein Rollstuhl bedeutet, zum Beispiel, dass der Weg sehr einfach und leicht zu bewältigen ist, wogegen man bei fünf Rollstühlen, steile Anstiege zu bewältigen hat.
Mit diesen Wanderwegen kann man gleichzeitig eine Sight-Seeing-Tour machen und einiges über die Stadt Leoben lernen und kennen lernen. Die Sehenswürdigkeiten werden, für sehr wissbegierige Personen, mit Beschreibung auch im Buch angeführt.

Eine Shopping-Tour ist geplant? Kein Problem. Mit dem "Barrierefreien Freizeitguide" sind alle barrierefreien Geschäfte leicht zu finden. Von Banken bis hin zu Modegeschäften, Buchhandlungen und Ämtern ist alles vorhanden.
Sie haben Hunger? Auch dafür finden sie im Guide eine Antwort. In Leoben gibt es auch Cafés und Restaurants, die über spezielle Speisekarten in Brailleschrift, also in Blindenschrift, verfügen.

Ergänzend sind auch Behindertenparkplätze mit Fotos und Standorten angegeben.
Auf den Seiten 124 bis 126 befinden sich WCs, die mit ihrer Kabinengröße und Ausstattungen behindertengerecht eingerichtet wurden.

Herr Gernot Loidl selbst hat alle, in diesem Guide, angeführten Lokale, Wanderwege und WCs selbst bewertet, da es ihn genauso betrifft. Wie und warum es ihn betrifft schrieb Herr Gernot Loidl unter anderem im "Barrierefreien Freizeitguide" nieder.
Der Autor und Erfinder, Herr Gernot Loidl, strebt das Ziel an, einen Baustein zu setzen, um den Zielgruppen die Angst, für Unternehmungen außerhalb ihres gewohnten Umfeldes, zu nehmen.

Ein weiteres Ziel wird sein, dass Herr Gernot Loidl Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen möchte, die sein Konzept für andere Bezirke in der gesamten Steiermark ausführen. Zurzeit laufen Verhandlungen mit dem Land Steiermark und dem Bundessozialamt.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2023 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs