Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

Tipps und Tricks und Taubenmist


von Barbara Krauß

ratgeber_buecher
ISBN13-Nummer:
9798669899783
Ausstattung:
Taschenbuch, 96 Seiten mit vielen Fotos
Preis:
17.99 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
Krauß Verlag
Leseprobe

Kleine Samenkunde

 

SAMENFEST – NACHBAUFÄHIG –SORTENREIN


Auf diese Begriffe stößt man, wenn man nach Obst- oder Gemüsesorten sucht, die durch ihre
eigenen Samen vermehrt werden können:
Samenfest bedeutet, dass eine aus diesen Samen gezogene Pflanze in ihren Früchten wieder
Samen ausbildet, die zur Weitervermehrung verwendet werden können. Nachbaufähig heißt, dass aus den gewonnenen Samen Pflanzen entstehen, die ganz ähnliche Eigenschaften wie die aus den ursprünglichen Samen besitzen: Man kann die Pflanzen nachbauen. Beide Begriffe werden oft in Kombination verwendet und meinen im Grunde dasselbe.
Ist das Saatgut zusätzlich sortenrein, wird garantiert, dass die entstehenden Pflanzen alle genau dieselben Eigenschaften haben wie die Ursprungspflanze. Den Unterschied zu samenfest und nachbaufähig macht, dass hier eine Fremdbestäubung konsequent ausgeschlossen wurde.

Sortenreine Samen erhält man, wenn auf einer großen Fläche nur Pflanzen einer einzigen Sorte angebaut werden und/oder wenn die Blütenstände mit Netzen vor Insekten geschützt werden. Natürlich muss der Züchter dann selbst für die Befruchtung sorgen.


Sortenrein ist also zunächst nur das sortenrein gekaufte Saatgut! Welche Samen sich in der Frucht entwickeln, liegt dann in der Hand des Gärtners.

 

 

Klappentext

Charentais-Melonen auf der Dachterrasse, Chocolate-Beauty-Paprika im Kübel und, ganz neu, Aji Charapita, der teuerste Chili der Welt: 2020 war ein spannendes Gartenjahr bei uns in Freisbach, in der Südpfalz.
Dort bewirtschafte ich gemeinsam mit Ehemann Thomas unseren kleinen Obst- und Gemüsegarten: Der Göttergatte sagt „Kühlschrank“ dazu, denn der Garten liegt im Nordwesten hinter unserer hohen Scheune und sieht nur im Hochsommer den ganzen Tag die Sonne. Dass dort trotzdem einige Kulturen seit über 20 Jahren prächtig gedeihen, liegt am Dünger: Als begeisterte Brieftaubenzüchter düngen wir mit Taubenmist.

Dieser „heimische Guano“ eignet sich hervorragend für alle Starkzehrer: Pflanzen mit hohem Nährstoffbedarf. Für andere Kulturen sollte man ihn dagegen nicht verwenden.
Wie man Taubenmist am besten einsetzt, davon handelt dieses Buch. Es konzentriert sich
dabei auf Tomaten, Paprika, Chilis, Melonen und Gurken, behandelt diese Kulturen aber ausführlich von der Aussaat bis zur Ernte, die meisten in zwei Anbauvarianten: im Gartenbeet
und im Kübel.
Außerdem ist das ein Buch über samenfeste Sorten: Pflanzen, die man über ihre eigenen
Samen vermehren kann. Und nicht zuletzt ist es ein Mutmacher für alle Anfänger/innen im Gartenbau: Welche Tipps und Tricks gibt es, um sich die Arbeit zu erleichtern, wie kann man Fehler vermeiden, und warum müssen von Schnecken zerfressene Paprika nicht gleich auf den Kompost?
Viele Fotos vervollständigen meinen sehr persönlichen Ratgeber, der nebenbei auch seinen Unterhaltungswert hat.