Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

Strapse oder Anglerhose? Mit Spaß


durch den Dating-Portal-Sumpf - Die Wahrheit

von K.D. Michaelis

ratgeber_buecher
ISBN13-Nummer:
9783752830781
Ausstattung:
172 Seiten, Paperback, 3. Auflage
Preis:
9.99 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
BoD - Books on Demand
Kontakt zum Autor oder Verlag:
karina507@hotmail.com
Leseprobe

Nymphomaninnen

Um objektiv zu bleiben, gibt es natürlich auch sexsüchtige Frauen - nicht nur Männer. Allerdings sind diese seltener. Dabei spricht man korrekterweise eigentlich nur dann von nymphoman, wenn die Sexsucht in Kombination mit dem Wunsch nach Promiskuität (also häufigem Partnerwechsel) einhergeht. Auch hiervon gibt es natürlich wieder verschiedene Ausprägungen. So ist es durchaus möglich, auf eine Nymphomanin zu treffen, die neben ihrem ausgeprägten Sinn für Sex in der Lage und willens ist, dafür zu sorgen, dass der Partner ebenfalls so viel Spaß als möglich hat. Das hängt zum einen davon ab, wie ausgeprägt ihr Appetit auf Sex ist und zum anderen davon, ob sie der Fraktion angehört, die davon überzeugt ist, dass der gemeinsame Spaß um so größer wird, je mehr Befriedigung alle Beteiligten haben. Das ist jedoch nicht immer so. Ist die Sexsucht einer Nymphomanin sehr ausgeprägt, kann es durchaus sein, dass sie ebenfalls nur an ihrem eigenen Spaß interessiert ist und Männer lediglich zu ihrem Vergnügen gebraucht, um sie anschließend wieder zu entsorgen und gegen den Nächsten auszutauschen. Beim Sex mit einer ausgeprägten Nymphomanin sind im seltensten Fall wirklich große Gefühle im Spiel. Wobei auch das vorkommen kann, ebenso wie länger dauernde Beziehungen, solange der Herr schön brav aber auch wirklich alle Bedürfnisse dieser Frau erfüllt. Auch wenn eine Nymphomanin auf den ersten Blick für viele Männer durchaus sehr interessant und wie ein wahr gewordener Männertraum wirken mag, sollte man nicht unterschätzen, dass einem eine solche Sexpartnerin – gerade bei mehr als einem ONS - durchaus einiges abverlangt. Speziell deshalb, weil Männer in der Regel deutlich längere Pausen vom einem bis zum nächsten Orgasmus brauchen als Frauen. Weshalb es hier zwar tatsächlich zu viel Sex kommt, jedoch auch zu deutlich mehr weiblichen, wie männlichen Orgasmen. Auch weil es der Dame ja auch nicht immer unbedingt um das männliche, sondern öfter mal - in erster Linie - nur um das eigene Vergnügen gehen kann. Bei zwei- bis dreimal pro Tag mag dies für die meisten Männer - über einen kürzeren Zeitraum - noch ganz gut handhabbar sein. Allerdings unterschätzt man auch dies leicht, wenn wir dabei tatsächlich von 7 Tagen die Woche reden. Denn für diejenigen unter uns, die einem anstrengenden Vollzeitjob nachgehen, ist es sicherlich kein Geheimnis, dass es durchaus auch Tage gibt, an denen man so gestresst und genervt ist, dass man überhaupt keine Lust auf Sex hat…

Klappentext

Neben dummdreisten Durchschnittstypen, frisch Getrennten, Jammerlappen und Verbal-Erotikern tummeln sich hier auch Libertiner und Nymphomaninnen. Wie man mit diesen umgeht bzw. was man beim Anlegen des eigenen Profils beachten sollte und wie man fremde Profile richtig interpretiert - all dies findet sich hier. Natürlich gibt es auch Tipps für die richtige Erfolgsstrategie und das erste Date sowie ein sehr ausführliches Glossar mit einer Vielzahl an deutschen und internationalen Abkürzungen, die einem so begegnen können. Das erspart sicherlich die ein oder andere peinliche Nachfrage, was mit der gerade verwendeten Abkürzung gemeint war.

Rezension

Im Gegensatz zu üblichen Ratgebern enthält ″Strapse oder Anglerhose? Mit Spaß durch den Dating-Portal-Sumpf - Die Wahrheit über Nymphomaninnen und Libertiner″ durchaus persönliche Erfahrungen und Zitate, die mal humorvoll, mal ernst verraten, wie die einzelnen Typen und Charaktere in solchen Portalen so ticken und warum gerade diese beiden Gruppen so eine Faszination auf viele Menschen ausüben.