Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

Elternratgeber


Kinder selbstbewusst begleiten

von Yngra Wieland

ratgeber_buecher
ISBN13-Nummer:
9783960500179
Ausstattung:
Paperback
Preis:
14.90 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
Franzius Verlag
Kontakt zum Autor oder Verlag:
yngra@wieland-autorin.de
Leseprobe

Selbst-bewusst Sie haben sich diesen Ratgeber gekauft. Das könnte bedeuten, dass Sie bereits eine ungeklärte Situation mit Ihrem Kind oder Ihren Kindern haben oder gut vorbereitet sein wollen, da Sie ein Kind erwarten. Glückwunsch! Warum? Nun, Sie holen sich Hilfe, anstatt dem Irrtum aufzusitzen, Sie müssten alleine mit der Aufgabenstellung fertig werden. Außerdem gehören Sie offensichtlich zu den Müttern oder Vätern, die sich Gedanken um den Umgang mit ihren Kindern machen und die die gröbsten Schnitzer vermeiden möchten. Vertrauen Sie darauf, dass Sie auf dem Weg sind, das Richtige für Ihr Kind zu tun. Das ist schon die halbe Miete. Wir haben Fitnessberater, Schönheitsberater, Ernährungsberater, Steuerberater, Versicherungsberater, Welpentrainer und Katzenpsychologen, brauchen für alles und jedes eine Prüfung, eine Lizenz, einen Schein, doch bei dem Umgang mit unseren Kindern wird vorausgesetzt, dass jeder das von Natur aus kann. Es gibt Schwangerschafts- und Geburtsvorbereitungskurse, aber keine „Wir-werden-bald-ein-Kind-haben-wie-gehen-wir-damit-um“-Workshops. Junge Frauen sitzen bei mir in der Praxis, wünschen sich Kinder. Und haben riesige Angst, Fehler zu machen; dem Druck von außen nachgeben zu müssen, dem eigenen Gefühl zu misstrauen, ungenügend zu sein und dem Kind keinesfalls gerecht werden zu können. Ein Kind braucht, um unter den bestmöglichen Bedingungen aufwachsen zu können, vor allem emotionale Geborgenheit und die Fähigkeit der Eltern, seine Gedanken, Absichten, Gefühle und Persönlichkeit zu erfassen und zu verstehen. Jedes Kind hat seine eigene Persönlichkeit und braucht Eltern, die diese erkennen, akzeptieren und unterstützen. Wenn Eltern die Bedürfnisse ihrer Kinder wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren können, haben Kinder die besten Möglichkeiten, sich im Leben zurecht zu finden, unabhängig von Bildung, der gesellschaftlichen Schicht und auch materiellen Verhältnissen. Der Wunsch, gute Eltern zu sein, setzt voraus, dass wir bereit sind, bei uns selbst zu beginnen. Der erste Schritt ist die Bewusstwerdung beider Eltern oder des erziehenden Elternteils. Wenn Eltern, am besten werdende Eltern, diesen Weg gehen, gewinnen sie im Ganzen, im Prozess der Bewusstwerdung: Die eigenen Blockaden und Verletzungen werden reflektiert und können heilen, das Kind profitiert in seiner Entwicklung und es gelingt die angestrebte gute Beziehung zwischen Eltern und Kind, eine Entspannung in der Familie, also eine win-win-Situation. Wir Eltern reagieren im Umgang mit den Kindern meist unbewusst, geformt von unserer eigenen Erziehung, den Prägungen unserer Vorfahren, auf der Basis unserer Lebensmotive und unseres eigenen Charakters. Die unbewältigten und unbewussten Erlebnisse und Gefühle aus der Kindheit gestalten unser Erwachsenendasein und unseren Erziehungsstil. Daher ist es zunächst einmal Voraussetzung, das eigene Verhalten zu reflektieren. Es ist essentiell, übernommene Muster und Glaubenssätze, also unbewusst übernommene Anschauungen anderer, zu erkennen und, falls sich diese als hinderlich in Bezug auf unser Verhalten und unser Leben erweisen, aufzulösen. Manchmal erhält man im Verlauf dieses Prozesses Geschenke in Form blitzartiger Erkenntnisse über das Entstehen dieser eigenen Verhaltensmuster, die helfen, besser mit uns selbst und unseren Kindern umzugehen. Manchmal dauert es ein bisschen länger, manchmal braucht es einen Impuls von außen. Haben Sie Geduld mit sich und gehen Sie liebevoll mit sich um. Wenn Sie gut für Ihr Kind - und übrigens auch für Ihren Partner oder Ihre Partnerin - sein wollen, müssen Sie sich zunächst selbst als den wichtigsten Menschen in Ihrem Leben annehmen.

Klappentext

Dieser Elternratgeber eignet sich für Mütter und Väter, die Unterstützung, Anregungen und Lösungen für die alltäglichen, herausfordernden Situationen mit ihren Kindern suchen und sich dabei bewusst mit ihrer Elternrolle auseinandersetzen möchten. Das Buch ist in Altersstufen eingeteilt, jedes Kapitel enthält grundlegende Informationen über Psychodynamik und Zusammenhänge sowie Übungen zur Selbstreflexion. Der Elternratgeber - Kinder selbstbewusst begleiten - dient als Anleitung für die gesamte Zeit des Heranwachsens eines Kindes. Die Autorin vermittelt anschaulich Möglichkeiten und Impulse für einen positiven und bewussten Umgang zwischen Eltern und Kindern. Sie zeigt Wege, Kinder kooperativ, ermutigend und situationsorientiert zu begleiten. Das Ziel ist, Kinder frei von eigenen Befindlichkeiten, selbstbewusst und liebevoll zu begleiten, damit sie zu starken, authentischen Menschen heranwachsen können. Über die Autorin: Yngra Wieland ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, zertifizierte psychologische Beraterin (VFP) und Dozentin. Sie arbeitet seit vielen Jahren in ihrer Praxis bei München mit Menschen jeder Altersgruppe und leitet Gruppen und Seminare.

Rezension

Praktisch, überzeugend und mit Hilfsangeboten, 13. Februar 2017 Von Ulf-Gundo Sanders Rezension bezieht sich auf: Elternratgeber: - Kinder selbstbewusst begleiten - Wie Eltern die ″copy-paste-Falle″ vermeiden (Taschenbuch) Für alles müssen wir einen Schein machen! zum Autofahren den Führerschein, Busfahrer einen Personenbeförderungsschein, Staplerfahrer machen so einen Schein, aber Eltern bekommen Kinder und haben keine “Schein-“Pflicht und eine Bedienungsanleitung für Erziehung und die richtige Behandlung von Babies und älter werden Kindern bekommen sie im Krankenhaus auch nicht … Das kennt Yngra Wieland aus ihrer Praxis als Heilpraktikerin für Psychotherapie sehr gut und lässt das auch in ihrem Buch “Elternratgeber” immer wieder einfließen. Das wichtigste sei vor allem emotionale Geborgenheit und die Fähigkeit der Eltern, die Gedanken des Kindes, seine Absichten, Gefühle und Persönlichkeit zu erfassen und zu verstehen. Später kommt dann auch noch liebevolle Konsequenz hinzu. Denn Kinder wollen und brauchen Grenzen innerhalb derer sie sich entwickeln können. Es werden Väter und Mütter gleichermaßen angesprochen und auch dafür plädiert, dass Väter durchaus anders und mit veränderten Gewichtungen sich um ihr Kind kümmern können und sollen! Das Buch ist ein Ratgeber und Arbeitsbuch zugleich; am Ende eines jeden der 13 Kapitel bis zum 18. Lebensjahr werden noch mal die wichtigsten Punkte des Kapitels aufgezählt und Übungen helfen Verständnis für die angesprochenen Verhaltensänderungen zu schaffen. Und hören sie auf ihren Bauch, was Frauen sicher leichter fällt als Männern! Beispielsweise heißt es da am Ende des vierten Kapitels: Schreiben Sie ein paar Ideen auf, was sie jeden Tag konkret tun können, um die neuen Wahrheiten zu verstärken und in ihren Alltag zu integrieren. Eine Übungsanregung aus dem fünften Kapitel (Ein bis drei Jahre, 1. Teil): Nehmen Sie sich einen Malblock und Farben. Malen Sie sich in einem Garten. Malen Sie sich selbst im Garten Ihrer Vorstellung. Es werden auch Hinweise zu den einzelnen Elementen des Gartenbildes am Schluss des Kapitels gegeben, was ist im Garten alles zu erkennen, aber auch die Frage welche Begrenzungen hat der Garten auf dem Bild. Mich hat das Buch fasziniert und ich kann aus eigener Erfahrung mit inzwischen volljährigen Kindern sagen, hätte gerne so ein Buch gelesen als die Mutter meiner Kinder mit dem ersten schwanger war. Hätte uns sicher beiden gut getan und die Erziehung erleichtert und die Beziehung gestärkt, für die Kinder natürlich auch eine große Herausforderung sind! Toll geschrieben, übersichtlich gestaltet und ein wirklich gelungener Ratgeber finde ich!