Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Ratgeber > Diagnose Krebs - Wie erkläre ich es
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Ratgeberbücher
Buch Leseprobe Diagnose Krebs - Wie erkläre ich es, Cunow Martin
Cunow Martin

Diagnose Krebs - Wie erkläre ich es



Bewertung:
(343)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
2085
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Amazon, Morebook, DerClub usw.
Drucken Empfehlen

 



 


DEN BEGRIFF KREBS NICHT MEIDEN!

 


 


 


Sie sollten sich ihrem Kind zum ausführlichen Gespräch zur Verfügung stellen und es zu Fragen ermuntern. Es hat keinen Sinn, den Begriff "KREBS" zu meiden, da das Kind auf anderen Wegen, über Nachbarn, Verwandte und Freunde, doch davon erfahren wird.


 


 


 


Kinder hören "KREBS" oft nur im Zusammenhang mit Sterben. Deshalb sollten Eltern ihrem Kind sagen, dass KREBS nicht tödlich enden muss, sondern dass alles dafür getan wird, damit man wieder gesund wird und noch lange leben kann.


 


 


 


 


 


 


 


Es kann ihrem Kind helfen, wenn auch die LEHRER/innen I ERZIEHER/innen über die Erkrankung (des Elternteils) Bescheid wissen. So bekommt es die nötige Rücksichtnahme, Verständnis und Trost, falls es sich anders verhält als gewohnt.


 


 


 


Bei Jugendlichen sollte man solche Informationen nur nach Rücksprache mit dem


 


"KIND" weitergeben, denn:


 


 


 


Teenager orientieren sich an Gleichaltrigen, sie wollen gleich (stark) sein und dazugehören. Da passen schwere Krankheiten nicht ins Bild.


 



 


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2022 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs