Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Ratgeber > Das glückliche Haushuhn
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Ratgeberbücher
Buch Leseprobe Das glückliche Haushuhn, Der Hühnerratgeber
Der Hühnerratgeber

Das glückliche Haushuhn



Bewertung:
(8)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
82
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Amazon
Drucken Empfehlen

1 Hühner halten – was im Vorfeld zu berücksichtigen ist


Hühnern ein idyllisches Zuhause zu geben und gleichzeitig in den Genuss zu kommen morgens ein richtig frisches Bioei zu verspeisen – das wünschen sich einige. Eigene Hühner im Garten zu halten ist der neue Trend und für manch einen ist das schon zur Realität geworden. Das Schöne ist: die Hühnerhaltung ist überhaupt nicht so schwer wie vielleicht gedacht wird. Allerdings sollten Sie sich vorab gedanklich mit der ein oder anderen Frage auseinandersetzen und sicherstellen, dass auch alle Anforderungen geschaffen werden können, damit die Hühner – wenn sie einziehen – auch wirklich zufrieden und glücklich sind. Bevor Sie sich Hühner kaufen gilt es einige prinzipielle Fragen zu klären, die da beispielsweise wären: ist ausreichend Platz und Auslauf für die Hühner vorhanden? Habe ich Freunde/Bekannte, die die Tiere bei meiner Abwesenheit versorgen? Sind die Nachbarn eingeweiht und haben nichts dagegen? Gibt es rechtliche Punkte, die ich berücksichtigen muss?


Der Bedarf an Platz


Wie der überwiegende Teil der privaten Hühnerbesitzer möchten Sie Ihre Hühner vermutlich im eigenen Garten halten. Prinzipiell stellt das auch kein Problem dar. Es ist nur ratsam, einen eigenen Bereich für die Hühner abzutrennen. Dort können die Hühner nach Lust und Laune scharren und picken wie sie möchten und der restliche Garten wird verschont und bleibt sauber.


!Gut zu wissen



  • pro Huhn braucht man wenigstens 10 m² Freifläche

  • die Grasnarbe wird enorm beansprucht und kahle Stellen entstehen – daher Flächenwechsel einen Teil des Gartens für die Hühner abtrennen, damit der Rest sauber bleibt

  • mobile Geflügelnetze sind gut für die Standortwechsel geeignet

  • Die Versorgung der Hühner Im Vergleich zu anderen Haustieren haben Hühner nur wenig Ansprüche und sind recht unkompliziert.


Einige Aufgaben müssen jedoch täglich erledigt werden, wie beispielsweise das Öffnen und wieder Schließen der Hühnerklappe, das Füttern und Wasser auffüllen, den Stall ausmisten und das Einsammeln der Eier. Die Pflege und Versorgung können aber erleichtert werden, wenn man über die entsprechende Technik verfügt, was aber nicht bedeutet, dass sie dadurch ganz ersetzt werden. Sie können also getrost Ihre Hühner auch mal sich selber überlassen, wenn Sie mit der entsprechenden Ausstattung vorgebeugt haben. Im Idealfall finden Sie Bekannte oder möglicherweise auch Nachbarn, die zur Sicherheit nach den Hühnern schauen. Bedenken sollten Sie vor dem Erwerb, dass Hühner bis zu 10 Jahre alt werden können. Hennen werden – je nach Rasse – das Eierlegen wesentlich früher einstellen. Des Weiteren sollten Sie sich darüber Gedanken machen, ob Sie alten Tieren das Gnadenbrot geben wollen oder Sie dazu bereit sind, es schlachten zu lassen.


!Gut zu wissen



  • mit der nötigen, technischen Ausstattung kann der tägliche Arbeitsaufwand minimiert werden ob drei oder zehn Hühner gehalten werden – der Zeitaufwand ist fast gleich

  • die Tiere regelmäßig beobachten, um Auffälligkeiten rechtzeitig zu erkennen

  • bei Abwesenheit einen Bekannten oder Nachbarn fragen, die sich um die Hühner kümmern

  • Hühner werden bis zu 10 Jahre alt


Die liebe Nachbarschaft


Auch Ihre unmittelbare Nachbarschaft wird eines Tage mal Bekanntschaft mit Ihren Hühnern machen. Der Hahn, der morgens früh um sechs lautstark sein Revier verteidigt oder die Henne, die keine Grundstücksgrenze kennt, können schnell mal den Frieden in der Nachbarschaft gefährden. Daher ist es ratsam, bevor Sie sich Hühner anschaffen, mit den direkten Nachbarn zu sprechen und sie über das Vorhaben aufzuklären. So erfahren Sie auch, ob es Bedenken oder Einwände gibt. Um lautstarkes Gegacker oder Krähen zu minimieren können Sie beispielsweise auf ruhigere Rassen zurückgreifen. Die „Brahmas“ zum Beispiel zählen zu diesen gemütlicheren Rassen. Auch auf eine gute Schallisolierung sollten Sie achten, da der Hahn schon zu sehr frühen Zeiten anfängt zu krähen – oder Sie halten Ihre Hühner einfach ohne einen Hahn.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2021 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs