Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Ratgeber > Alkohol Die Gefahr lauert überall!
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Ratgeberbücher
Buch Leseprobe Alkohol  Die Gefahr lauert überall!, Burkhard Thom
Burkhard Thom

Alkohol Die Gefahr lauert überall!


Alkohol, Sternekoch und 25 Lebensmittelkonze

Bewertung:
(189)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
1591
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
9783845920009
Drucken Empfehlen

Ich bin wahrlich nicht stolz gesoffen zu haben,


aber ich bin stolz ein trockener Alkoholiker zu sein


 Diese Aussage ist ein Kernsatz, den jeder Alkoholiker verinnerlicht hat und in „sogenannten“ brenzligen Situationen auch nur zu gern benutzt. Dabei spielt es keine Rolle von wem er angesprochen wird, egal ob Familie, Freunde, Kollegen oder Chef. Die Ausflüchte und Argumente sind immer gleich. Es stellt sich die Frage: Warum dieses Buch?  In dieser Veröffentlichung geht es nicht um eine Leitlinie oder um eine Gebrauchsanleitung um das Trinken einzustellen. Vielmehr sollen hier Betroffene, Familienmitglieder und Interessierte Informationen zum Thema Alkohol erhalten. Nicht auf wissenschaftlicher Basis, sondern aus der Betrachtung  eines trockenen Alkoholikers. Der größte Erfolg den ich mir vorstellen könnte, wenn nur einige Leute das wichtigste Wort der Welt erlernen und zum richtigen Zeitpunkt einsetzen könnten : NEIN!!! Ich habe am 10.Oktober 1992, nach über 20 Jahren exzessivem Alkoholkonsum, mit dem Saufen aufgehört. Voraus gegangen war eine berufliche Reise auf die Philippinen, hier verbrachte ich ein Wochenende in einem der vielen Bambua Nature Cottages, fernab auf einer der vielen kleinen Inseln. Nach 14 Tagen intensiver Arbeit mit Produzenten, in großer Hitze, hatte ich eine Einladung zu einem 2 Tage – Trip in die Wildnis angenommen und verbrachte dort die Nacht mit Ratten, Schlangen und (natürlich) auch mit einer ganzen Reihe, mir unbekannter Insekten. Die Luft war schwül, es herrschte eine hohe Luftfeuchtigkeit und der Körper verlor Flüssigkeit, auch ohne große Anstrengung. Nun ist es für einen Alkoholiker sehr schwierig rund 48 Stunden ohne Alkohol auszukommen, dieser Tatsache war sich mein Gastgeber, er wusste nichts von meiner Sucht, nicht bewusst. Anstatt die Schönheiten der paradiesischen Umgebung zu genießen, den herrlichen Strand zu nutzen, einen Ausflug in die nahe gelegenen Mangrovenwälder zu unternehmen, einen Besuch beim einzigen in der Nähe gelegenen unterirdischen Fluss zu machen oder einfach nur zu entspannen und faul in der Sonne zu liegen, verbrachte ich die gesamte Zeit mit der Suche nach Trinkbarem.


Es folgen:Das Verhalten nach dem Entzug, die Stellungnahmen von 25 Lebensmittelkonzernen zu den Bestandteilen ihrer Produkte und 33 Rezepte aus der Sterneküche.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2020 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs