Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

Das Buch eines Bankkaufmanns und Ta


von Bernd Schubert

politik_gesellschaft
ISBN13-Nummer:
ISBN13%209783752897678
Ausstattung:
240 Seiten, bebildert, Bestseller
Preis:
24.99 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
BoD
Kontakt zum Autor oder Verlag:
bernd_4@gmx.de
Leseprobe

Der Inhalt beschreibt den beruflichen und persönlichen Weg meines Lebens, angefangen von meiner Ausbildung zum Industriekaufmann und dann nach dem Bankkaufmann, den ich fünf Jahre ausübte, einige Komplikationen mit einer vom Gericht eingeleiteten Betreuung. Die Betreuung habe ich selbst wieder beendet und sie hat mir, im Hinblick auf meine gescheiterte Selbstständigkeit als Taxiunternehmer, nicht geschadet.

Auch enthalten sind im Buch Verbesserungsvorschläge für Stadt, Bürger und Jedermann.

Die Krise, die mein Unternehmen durchlief, bewegte mich zur Entscheidung, meinen Fahrservice weiterzuführen oder mit Verlust zu schließen. Ich entschied mich für das zweite. Das Gute ist, dass ich der Springerei und dem Stress, den man mit dem Unternehmen hat entronnen bin. Aber ist das der Sinn der Sache?

Im weiteren Teil mochte ich vor allem die Briefe, die ich an Deutschland, also die ″Zuständigen″ gesendet habe mit einbringen und ich glaube, die Briefe sind mir gelungen.

Klappentext

Der Inhalt beschreibt den beruflichen und persönlichen Weg meines Lebens, angefangen von meiner Ausbildung zum Industriekaufmann und dann nach dem Bankkaufmann, den ich fünf Jahre ausübte, einige Komplikationen mit einer vom Gericht eingeleiteten Betreuung. Die Betreuung habe ich selbst wieder beendet und sie hat mir, im Hinblick auf meine gescheiterte Selbstständigkeit als Taxiunternehmer, nicht geschadet.

Auch enthalten sind im Buch Verbesserungsvorschläge für Stadt, Bürger und Jedermann.

Die Krise, die mein Unternehmen durchlief, bewegte mich zur Entscheidung, meinen Fahrservice weiterzuführen oder mit Verlust zu schließen. Ich entschied mich für das zweite. Das Gute ist, dass ich der Springerei und dem Stress, den man mit dem Unternehmen hat entronnen bin. Aber ist das der Sinn der Sache?

Im weiteren Teil mochte ich vor allem die Briefe, die ich an Deutschland, also die ″Zuständigen″ gesendet habe mit einbringen und ich glaube, die Briefe sind mir gelungen.