Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Lyrik > Von mir an Dich...
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Lyrikbücher
Buch Leseprobe Von mir an Dich..., Hrg. Jakob Welik & Niklas Hoppe
Hrg. Jakob Welik & Niklas Hoppe

Von mir an Dich...


Im Reich der Tiere

Bewertung:
(187)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
2591
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
erhältlich beim Verlag und in ihrer Buchhandlung
Drucken Empfehlen

Der rauchende Maulwurf


von Angelika Pauly


 


Unter einer grünen Wiese


lebte mal ein Maulswurfsmann,


wühlte sich durch junge Triebe,


rauchte Pfeife dann und wann.


 


Der Gärtner sah den blauen Rauch,


er war ihm nicht geheuer,


so holte er den Wasserschlauch


und löscht’ das Erdenfeuer.


 


Da sitzt er nun,


der Maulwurfsmann,


es tropft von seiner Decke.


Er schaut sein nasses Pfeifchen an


und wirft es in die Ecke.


 


Merke: Wenn einer unter Tage raucht, und gerne hier sein Pfeifchen schmaucht, der braucht `nen wasserdichten Platz, sonst wird er nass wie eine Katz!


 


Ungeheuer am See


von Chris Bendig


 


Schon lange stehe ich hier. Ein bohrender Schmerz in meinem Bauch erinnert mich daran, dass ich seit Ewigkeiten nichts gefangen habe. Seit es hell ist, bin ich auf der Jagd, aber bisher ohne Erfolg. Zuerst habe ich lange Zeit in dem kleinen Kanal gestanden, wo das Wasser sonst träge dahindümpelt. Im Sommer ist es brackig und riecht übel, aber nach den Regengüssen der letzten Tage war es braun von der mitgeführten Erde. Wie sollte ich da einen Fisch erspähen? Oder andere Beute? Außerdem reichte mir das Wasser fast bis zum Rumpf und trug in seiner Strömung Treibgut mit sich: knorrige Äste und Zweige mit silbernpelzigen Früchten, Dinge aus fremdem Material und in unbekannten Formen und immer wieder weiße Blätter. Ich stakte durch die Brühe, um auszuweichen, aber als sich ein angespültes Blatt um mein Bein wickelte, wurde es mir zuviel. Der Hunger trieb mich weiter zur Jagd. Ein Stückchen unterhalb fließt der Ablauf des Sees in den Kanal: Plötzlich sprudelnder Tumult! Unterhalb der Einflussstelle zitterten schon nach kurzer Zeit meine Beine bei dem Versuch, gegen die reißende Strömung anzustehen, und ich hatte ständig Angst, auf einem schlüpfrigen Stein den Halt zu verlieren und in die Fluten zu stürzen. Krämpfe in meinem Bauch ließen mich nicht aufgeben, und so suchte ich mir eine versteckte Stelle am Ufer. So stehe ich hier, brauche dringend Nahrung. Eine Krähe hockt am anderen Ufer, zieht etwas aus dem Wasser. Triumphierend krächzt sie auf, sichert mit einem Fuß den aufgedunsenen Körper einer ertrunkenen Maus. Dann fliegt sie mit ihr im Schnabel davon. Während ich hinter ihr her schmachte, spitzt sich meine Lage zu. Ein rotbraunes Monster steht hinter einem Busch und sieht in meine Richtung. Aufrecht auf zwei Beinen steht es wie ich, aber mehr als doppelt so groß. Ich schwanke noch zwischen Flucht und Weiterjagen, erstarre einfach, ohne mich zu bewegen. Das Ungeheuer späht mit Raubtieraugen, beide nebeneinander vorn im Gesicht. Was soll ich nur tun? Mit unbekannter Sprache redet es auf mich ein, säuselnd, als wolle es mir mitteilen, dass ich nichts zu befürchten habe. Aber gewiss ist, dass es mich gesehen hat, dass es mich meint, und ich kann mich nicht mehr rühren vor Schreck. Was nun? Zeit vergeht, mein Herz rast, und ich muss mich zu einer Handlung durchringen. Kann ich mich retten? Wo? Hinüber zum See? Unter den Büschen durch zur Wiese? Stehen bleiben und abwarten? Als das Ungetüm ein Bein bewegt, ist es soweit: ich drücke mich vom Boden ab, breite meine grauen Schwingen aus, strecke den Hals weit vor und fliege davon.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2019 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 2 secs