Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Lyrik > Leben, Lieben, Leiden
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Lyrikbücher
Buch Leseprobe Leben, Lieben, Leiden, Helmut F. Kaplan
Helmut F. Kaplan

Leben, Lieben, Leiden


Aphorismen

Bewertung:
(384)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
4052
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Drucken Empfehlen

"Gefühle sind unsere Große Schwäche: Hätten wir keine, wären wir unverwundbar."


 


"Wunder der Natur" - wenn ich das schon höre! Natürlich hat die Natur auch "Wunder" hervorgebracht. Aber vor allem hat sie Höllen geschaffen: Krankheiten, Seuchen, Leiden, Tod - und die dazu passenden Höllenbewohner: Menschen und Tiere."


 


"Das muß man sich vorstellen - und dabei erschaudern: Vorher eine Ewigkeit nichts. Nachher eine Ewigkeit nichts. Nur dazwischen, ganz kurz, jetzt - das Leben."


 


"Gibt es eigentlich eine größere Gemeinheit: zuerst gezwungen werden, auf die Welt zu kommen, und dann gezwungen zu werden, sie wieder zu verlassen?"


 


"Die Zeit ist es, die alles schafft, und sie ist es auch, die alles wieder vernichtet."


 


"Ein übler Trick, den sich die Natur da ausgedacht hat, um das Trauerspiel irdischen Seins ewig in Gang zu halten: Man stattet die Wesen mit einem Gefühl quälender Heimatlosigkeit aus und knüpft jegliche Geborgenheit an den Vollzug jenes Akts, der neue Heimatlose hervorbringt."


 


"Im Menschen wird sich der tragische Irrtum der Evolution selber bewußt."


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2022 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 9 secs