Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

Die Stille meiner Seele spricht


Gedichte

von Monika-Andreea Hondru

lyrik
ISBN13-Nummer:
9783957161840
Ausstattung:
180 Seiten, brochiert
Preis:
12.90 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
Verlag Kern GmbH
Leseprobe

Miteinander zusammen … Verloren in das Lebensrad für unbestimmte Zeit In der Sanduhr verzehrt sich das Leben und das Glück Für die wahre Liebe bist Du ziemlich weit … Unerreichbare Form meiner Gedanken im Nu zurück! Miteinander zusammen ist heute nicht mehr … Gestalten tragen mit sich egoistische Absichten Man verletzt den Anderen so liebend sehr Mit Worten, Taten und falschen Einsichten … So kühl, unbürokratisch und zynisch kann es sein Der Mensch, der vor Dir steht und lacht … Ist nicht bereit zu leben ohne den Wein Und ohne Lügen, Sex und Macht! Miteinander zusammen ist wie ein Traum geblieben Blind, still, verzehrt sich im Morgentau das Leben Die Menschen haben verlernt, rein zu lieben Und wenn sie das wollen, dann eben sterben …! Ich schlafe … Ich schlafe mit meinen Träumen in meinem Herz Und unter einem Himmel voller Schmerz Wache ich auf, sind keine Sterne mehr Ich vermisse mein Glück so sehr … Ich schlafe weinend und vielleicht alleine, Im Dunkeln, es ist kalt und weh tun mir die Beine Mein Kopf platzt vor Schmerz Ich sterbe hier, ich meine es ernst! Ich schlafe oder sterbe, wo ist der Unterschied? Ich nehme mir nur so einen Abschied. Bis zum nächsten Leben bleibe ich dazwischen Und jemand will mir die Erinnerung wegwischen! Ich schlafe, und andere vielleicht tun das nicht Sie haben Wärme, Liebe und viel Licht … Ich schlafe, vielleicht vergesse ich so ein wenig Vom Schmerz und Leid, sind wir doch einig?! Ich schlafe bis morgen früh, und schauen wir mal, was noch wird. Ich träume … Ich träume, dass Du hier bist Ich träume von Dir Ich träume von Deiner Nähe Ich träume an den Tagen Ich träume in den Nächten Ohne zu wissen, dass Du bei mir bist Ich bin mit Dir, ich war schon immer … Bei Dir, in Dir, mit Dir …   Gegen die Zeit Ich renne gegen die Zeit Ich renne, dass ich Dich finde Die Sucht nach Liebe Macht mich total verrückt Ich suche Dich in den Träumen Und renne gegen den Sturm Ich finde Dich in meinen Armen So nah, Mund am Mund Unser Atmen ist eins Unsere Körper sind verschmolzen Durch die Liebesenergie Ich renne gegen die Zeit Und ich habe Dich wieder … Wieder in mir so fest Und wieder mein Lieber …

Klappentext

Monika-Andreea Hondrus Gedichte sind geprägt von hoher Intensität und farbigen Metaphern. Sie lassen einen tiefen Blick in ihre Seele zu. Mit viel Gefühl und auch mit kritischem Geist vertiefen sie sich in sehr unterschiedliche Themen, in die Fülle des Lebens mit Liebe, Glück, Sehnsucht, Trauer und Verlorenheit. Monika-Andreea Hondru begann ihr literarisches Schreiben autodidaktisch mit 12 Jahren, anfangs nur mit Lyrik in ihrer Muttersprache Rumänisch. Seit 2008 schreibt sie fast nur in deutscher Sprache. Dadurch gewann ihr schriftstellerisches Wirken eine neue Substanz. Ihren ersten Gedichtband – Bulgăre de aur – (Der Schneeball aus Gold) veröffentlichte sie in einer kleinen Auflage im März 2000 in Resita / Rumänien. Im April 2001 erschien das Buch – Eclipsa sufletului – (Seelenfinsternis). Im August 2008 erschien ihr drittes Buch in rumänischer Sprache – Rosa deșertului – (Wüstenrose).