Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Lyrik > Blaublaue Küsse
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Lyrikbücher
Buch Leseprobe Blaublaue Küsse, Wolfgang Schulze
Wolfgang Schulze

Blaublaue Küsse



Bewertung:
(358)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
5555
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Drucken Empfehlen
Verlockender Mund
Lippen wo verführerisch
Wildes Zungenspiel

Rot, so rot und sinnlich
Hibiskus - Deine Blüte



Aptera

Drei Gründe sprechen dafür, die Ruinen der antiken Stadt Aptera zu besuchen.

Zum einen gibt es wohl kaum einen besseren Ort, als von dieser Anhöhe aus die fünfzehn Kilometer lange Souda-Bucht, die im Hintergrund von der Halbinsel Akrotiri begrenzt wird, mit ihrem tiefblauen Wasser zu überblicken.

Zum anderen wird der Besucher dort im Frühjahr von einer überaus beeindruckenden Kulisse überrascht: Riesige Mohn-blumenfelder im Liebesrot, gen Süd die noch schneebedeckten Gipfel der Lefka Ori im Unschuldsweiß und eine unendliche Geschichte aus Mauern, Toren, Bögen und Fenstern, Stelen, Steinkugeln und gepflasterten Wegen. Für mich ist das immer wieder märchenhaft.

Der dritte Grund - insbesondere für geschichtlich Interessierte - ist, dass man in Aptera gut erhaltene Ausgrabungen aus verschiedenen Epochen seiner Blütezeiten findet. Die dorische Stadt wurde bereits im 7. Jahrhundert vor Christus erbaut und war zu jener Zeit einer der bedeutensten Stadtstaaten Kretas.

Man findet dort Ruinen von Bauwerken, die über die Jahrhunderte hinweg errichtet wurden, wie zum Beispiel Zisternen, Kirchen, Stadtmauern und Reste eines Theaters.

Am südlichen Zipfel Atperas liegt eine von Türken errichtete Festung, die Ende des 19. Jahrhunderts errichtet wurde.




Mandelblütenträume




Lang schon höre ich
Ihre Stimme durch die Nacht
Manchmal singt sie mir
Ein leises Lied in den Schlaf

Lust
Oh diese wachsende Lust

Mandelblütenträume
Organgenduftiges Sehnen
Traubensüßes Wünschen
Gewissheitbadende Hoffnung

Nur noch
Diese kurze eine Nacht

Und dann
Dein Morgengold
Dein Abendrot
Stunde um Stunde Liebesspiel

Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2020 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs