Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Lyrik > Alltagsgedichte
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Lyrikbücher
Buch Leseprobe Alltagsgedichte, Markus E. Raub
Markus E. Raub

Alltagsgedichte


Lyrik

Bewertung:
(3359)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
102831
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Industriestrasse-18h 79341 Kenzingen (irene.blechner@web.de)
Drucken Empfehlen

" Die grüne Phase"


1.  Denke wieder nach über ein neues Gedicht.


     Leider hab ich noch kein Thema in Sicht.


     Zünde mir darum die achte Marlboro an,


     stinke immer noch extrem nach Composan!


     War vorher gerade am Blumen düngen-


     muss auch noch ein paar Pflanzen verjüngen.


 


2.  Über was könnte ich heute nur schreiben?


     Wie könnte ich euch in Erinnerung bleiben?


     Welche Themen hab ich noch nicht erfasst?


     Bei wem bin ich noch nicht verhasst?


     Ach, es gäbe noch viele Arschlöcher auf der Welt,


     die sind Megadoof, aber regieren mit ihrem Geld.


 


3.  Pflanzen dagegen sind schon herrlich!


     Sie sind ja auch ruhig und ehrlich!


     Wie genügsam sie doch eigentlich sind,


     brauchen nicht so viel Futter wie ein Rind,


     machen auch keinen Krach wie der Papagei,


     darum sehne ich mir mehr Pflanzen herbei!


 


4.  Gummibäume und Kakteen sollen es sein,


     bald nenne ich einen Botanischen Garten mein.


     Das spielt sich so ab in meinen Gedanken,


     diesbezüglich gibt es für mich keine Schranken.


     Also ziehe ich los, um mir Pflanzen zu besorgen,


     muss mir dafür extra einen Lastwagen borgen!


 


5.  Endlich im Gartencenter angekommen,


     machen mich die Eindrücke dort benommen!


     Diese unendlich große Auswahl,


     wird für mich richtig zur Qual!


     Weiß nicht genau was ich kaufen soll,


     irgendwie ist so vieles supertoll!


 


6.  Alles was mein Herz nur begehrt,


     nichts bleibt mir hier verwehrt!


     Geld spielt auch keine Rolle,


     gehe absolut in die Volle!


     Bei Pflanzen spielt mein Hirn verrückt,


     dieser Laden hat mich schon verzückt!


 


7.  Die Kakteen dort nehme ich gleich alle,


     nun hat mich der Verkäufer in der Falle!


     Dreihundert Stück sind wirklich nicht zu viel!


     Bekomme ich zum Sonderpreis - was für ein Deal!


     Die zwölf Gummibäume will ich noch haben,


     es soll bei mir ja nicht aussehen, wie bei den Schwaben!


 


8.  Dre Meter hohe Pflanzen müssen auch noch sein,


     irgendwie krieg ich die schon ins Zimmer rein!


     Solche Rankepflanzen wollte ich schon immer haben


     und diese Orchideen natürlich in allen Farben.


     Noch etwas Kleinzeug und ein paar Sack Dünger,


     dann geht`s zum Zahlen an die Kasse, zu Frau Jünger.


 


9.  Fünftausend EURO war wohl nicht ganz billig,


     dafür hilft ein Angestellter beim Einladen willig!


     Wer nun glaubt ich bin astralbescheuert,


     der muss berücksichtigen, alles hat sich verteuert!


     Jeder hat halt einen anderen Schuss 


     und damit ist für heute auch Schluss!


 


10.Irgendwann hört ihr vom Pflanzenparadies mehr,


     dann setze ich mich gegen Blattläuse zur Wehr!


7.  


 


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2022 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs