Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

LICHT ÜBER LOLLAND


Lys over Lolland

von Peter Pitsch

kultur_buecher
ISBN13-Nummer:
9783958762244
Ausstattung:
Hardcover, hochwertige Verarbeitung, A4
Preis:
29.90 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
Brighton Verlag
Kontakt zum Autor oder Verlag:
pitsch-pedersen@privat.dk
Leseprobe

 

Unter der Bezeichnung „LYS OVER LOLLAND“ findet einmal jährlich im Südosten Dänemarks ein professionelles Kunst- und Kulturfestival statt. Dieses Event auf den Inseln Lolland und Falster wird getragen von der Zusammenarbeit lokaler bzw. internationaler Künstler, freiwilliger Helfer und Sponsoren unter der Leitung von Susanne Grue Jørgensen und ihren Mitarbeitern. Ziel der Veranstaltung ist es: „Sowohl dänische als auch internationale Kunst auf hohem Niveau zu präsentieren, ebenso experimentierend wie an ein breites Publikum gerichtet. Bestehend aus Kunstausstellungen, Konzerten, Filmpremieren und Veranstaltungen.“ 

Im Jahr 2015 sammelte das Team seine kreativen Kräfte in den Innenräumen einer still gelegten Zuckerfabrik, die ihnen für das Projekt seitens der Besitzer Pia und Martin Skibsted zur Verfügung gestellt worden war. Das Zusammenspiel dieser großräumigen und rohen Kulisse mit moderner Kunst in ihren vielfältigen Facetten hinterließ bei allen Besuchern einen bleibenden Eindruck. Thema der Ausstellung war „Der Phönix“, ein mythologischer Vogel, der verbrennt und dann aus der eigenen Asche neu ersteht und in den Himmel aufsteigt. Einmalige Impressionen, die anhand dieses Buches weiteren Kunstliebhabern zugänglich gemacht werden und den Einsatz vieler an der Ausstellung Beteiligten angemessen würdigen.

Klappentext

Unter der Bezeichnung LYS OVER LOLLAND findet einmal jährlich im Südosten Dänemarks ein professionelles Kunst- und Kulturfestival statt. Im Jahr 2015 wurde die Ausstellung in den Innenräumen einer still gelegten Zuckerfabrik installiert. Das Zusammenspiel dieser großräumigen und rohen Kulisse mit moderner Kunst in ihren vielfältigen Facetten hinterließ bei allen Besuchern einen bleibenden Eindruck.