Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Krimi Thriller > Tod auf Stelzen
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Krimis & Thriller
Buch Leseprobe Tod auf Stelzen, Jane Do
Jane Do

Tod auf Stelzen



Bewertung:
(185)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
1298
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Drucken Empfehlen



Kapitel: The night of the hunter


 


Mit angehaltenem Atem hört sie, wie eine Autotür zugeschlagen wird. Dann schweigt das Handy. Lässig verstaut sie es in ihrer Tasche und wartet auf ihre Verabredung. Es kann nicht mehr lange dauern. Der Unbekannte ist bereits unterwegs. Voller Vorfreude auf ein unerwartetes sexuelles Abenteuer, einen unverbindlichen Ferienfick, ohne zu wissen, dass sein Meister hier auf ihn wartet.



Schwere Schritte nähern sich dem Hochsitz. Der Unbekannte steuert sein Ziel an, ohne wertvolle Zeit zu verschwenden. Wer würde sich sonst an diesen Ort verirren? Die Jagdsaison ist eröffnet. Aber zum Halali-Blasen wird es nicht mehr kommen.



Der Mann  ist stehen geblieben. Sie fragt sich, ob er noch einmal das Handy benutzen will, um sich zu vergewissern, dass sie wirklich am vereinbarten Treffpunkt ist. Nein. Er wird das Handy in die Tasche seiner Jeans gesteckt haben und auf sein Glück vertrauen, das ihm eine heiße Nacht auf dem Hochsitz beschert. Warum kommt er nicht hoch? Was macht er? Sie ist nervös. Von unten dringt ein klickendes Geräusch wie von einem Feuerzeug. Er zeigt sich von seiner coolen Seite und zündet sich in aller Seelenruhe eine Zigarette an. Während sie geduldig auf ihn wartet, sieht sie feinen dünnen Rauch aufsteigen. Ein leises Lächeln spielt um ihre Lippen. Zum Tode verurteilte Verbrecher haben einen letzten Wunsch frei. Dirty Harry stammt aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Deshalb darf sein Namensvetter seine letzte Zigarette genießen.



Wenige Minuten später erklimmt er zielstrebig die Leiter zum Hochsitz und grinst sie anzüglich an. »Outdoor hatte ich lange nicht mehr. Du bist ja ein ganz versautes Luder.«



Sie senkt ihren Blick. Ihre unruhig flackernden Augen könnten sie verraten. Sie hat lange überlegt, worauf ein Mann seines Kalibers anspringen könnte. Dann hat sie ihn mit Dirty Talk angemacht. Nichts ist einfacher, als einen Mann mit gut gewählten Worten scharf zu machen. Sag ihm, was er hören will – und er wird tun, was du willst. Sie kann mit Worten und mit Menschen umgehen. Er ist sofort auf sie eingegangen und hat Tacheles geredet. Seine sexuellen Phantasien hatten es in sich und waren nichts für empfindsame Gemüter. Er scheint einschlägige Erfahrungen in den Clubs seiner Heimatstadt gesammelt zu haben. Alles andere wäre eine Überraschung gewesen.



»Du gefällst mir. Vor allem dein Arsch.« Besitzergreifend legt er seine Hand auf ihre Kehrseite und kneift sie kräftig in den Po. »Ich mag es, wenn Frauen sagen, was sie wollen. Mit Mäuschen kann ich nichts anfangen.«



The mouse that roared. Sie ist kein stilles Mäuschen, eher eine schlaue Katze, die mit ihrer Beute stundenlang spielt, bevor sie sie tötet. Manchmal ist es allerdings besser zu schweigen und Männer dumm sterben zu lassen. Wenn sie gesagt hätte, was sie mit ihm vorhat, wäre er nicht zu dieser Verabredung gekommen, sondern hätte ihr die Polizei auf den Hals gehetzt. Er ist ahnungslos und begreift nicht, in welcher tödlichen Gefahr er schwebt. Das Überraschungsmoment ist auf ihrer Seite. 



Langsam geht er weiter und schaut andächtig aus dem Ausguck. Sie steht direkt hinter ihm und starrt fasziniert auf seinen Hinterkopf. Die Gelegenheit ist günstig. Sie darf keine Zeit verschenken. Es ist Zeit, Nägel mit Köpfen zu machen. Carpe noctem. Gelassen greift sie nach der Waffe in ihrer Handtasche. Sie ist die Ruhe selbst. Sie ist gut vorbereitet und wird keine Spuren hinterlassen. Jagd ist kein Kinderspiel, sondern harte Arbeit.  



Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2020 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs