Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Krimi Thriller > Mörderische Sammlung
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Krimis & Thriller
Buch Leseprobe Mörderische Sammlung, Evelyne Kern
Evelyne Kern

Mörderische Sammlung


Eine Kriminalgeschichte aus Teneriffa

Bewertung:
(19)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
236
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Im Buchhandel und bei https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B07CY5LTFC/1001geschicht-21
Drucken Empfehlen

Die kleine Cessna landet unsanft auf La Gomera. Mehrmals holpern die Gummiräder auf dem Asphalt, hüpfen hoch und runter. Viktor sitzt neben dem Piloten und ist genervt.
„Geht’s vielleicht auch etwas sanfter?“
„Sorry, Viktor, so ein Ding habe ich schon lange nicht mehr geflogen.“
„War auf Teneriffa nichts anderes zu kriegen?“
„Du wolltest doch nicht mit Bintas fliegen, das wäre bequemer gewesen.“
„Schon gut, Carlos. Du weißt warum.“
„Das kostet dich einiges.“
„Weiß ich, aber die Finka da oben in den Bergen ist es wert.“
„Duck dich weg, damit dich niemand hier sieht.“
Carlos steuert die Maschine an den Rand des Flugplatzes, wo der Hangar für die Privatmaschinen steht.
„Wie viele Häuser willst du denn noch sammeln?“, fragt er währenddessen weiter.
„So viele wie möglich. Ist nun mal mein Hobby.“
„Dein Hobby und meine Drecksarbeit.“
„Du wirst gut dafür bezahlt, mein Freund, beschwere dich nicht.“
„Tue ich ja auch nicht.“
„Steht der Mietwagen bereit?“
„Bleib in der Maschine, bis ich vorfahre, dann kannst du unbemerkt umsteigen.“
„Okay, wir fahren dann direkt hoch nach Lo del Gato, dort bleibst du in der Hütte, bis ich zurückkomme.“

„Ja Boss, wie lange wirst du brauchen?“
„Ein, zwei, Tage. Verpflegung hast du ja genug in der Box. Vergiss sie nicht, du bist der einsame Wanderer!“
„Ja und du bist der Mann mit der dicken Brieftasche“, sagt er und wirft einen Blick auf Viktors lederne Reisetasche.
Beide lachen.

Viktor und Carlos sind seit langem ein eingespieltes Team. Er hat ihn vor 12 Jahren in Barcelona in einer Tapas-Bar auf der La Rambla kennengelernt.
Sie kamen ins Gespräch und irgendwann erwähnte Carlos, dass er arbeitslos sei. Viktor fand Gefallen an dem hässlichen kleinen, lebens- und abenteuerlustigen, aber auch offensichtlich gewissenlosen Kerl und stellte ihn als seinen persönlichen „Adjutanten mit besonderen Aufgaben“ ein.
Seither begleitet er ihn, wann immer er ihn benötigt. Carlos lebt kostenfrei in einer von Viktors Wohnungen in Barcelona und hält sich stets auf Abruf.
Gestern trafen sie sich auf Teneriffa, vernichteten eine Flasche Whiskey in La Orotava und fuhren dann am Morgen gemeinsam zum Flughafen Nord, wo Carlos die Maschine anmietete.

Die kurvige steile Straße nach Benchijigua ist kaum befahren. Nur ab und an kommen ihnen ein Auto und einmal ein Bus mit Touristen entgegen. Vorsichtshalber duckt sich Viktor aber jedes Mal weg. Niemand soll ihn sehen.
An der Abzweigung nach Benchijigua lässt Viktor seinen Freund aussteigen, schlägt seinen Jackenkragen hoch, setzt die Schirmmütze auf, die er tief ins Gesicht zieht und übernimmt das Steuer.
„Die zwei Kilometer zur Hütte schaffst du locker zu Fuß. Bis morgen, Carlos.“
„Wie verabredet, Boss.“


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2018 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 3 secs