Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Krimi Thriller > GEHEIMNISSE?
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Krimis & Thriller
Buch Leseprobe GEHEIMNISSE?, Christer Tholin
Christer Tholin

GEHEIMNISSE?


Ein Schweden-Krimi

Bewertung:
(3)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
65
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Amazon
Drucken Empfehlen


Am Ende des Weges stand eine kleine Hütte, ganz typisch wie es sie überall in Schweden gab — dunkelrot gestrichen, mit weißen Fensterumrahmungen und hellroten Dachziegeln — wahrscheinlich ein Sommerhaus oder vielleicht eine Raststation für Waldarbeiter. Rundherum standen jede Menge aufgeschichtetes Brennholz. Außerdem sah Elin zwei Autos vor der Hütte stehen, das eine war Markus‘ schwarzer 3er BMW, das andere war ein dunkelblauer Volvo V70. In keinem der Autos saß jemand, auch auf dem Hof war niemand zu sehen. Elin blieb in der Deckung der Bäume und umkreiste das Grundstück vorsichtig. Sie holte ihr Fernglas heraus und versuchte, jemanden durch die Fenster zu entdecken, aber das einzige, was sie zu sehen glaubte, waren einige Schattenbewegungen. Es blieb ihr nichts anderes übrig als zu warten. Alles sah nach einem Stelldichein aus, wahrscheinlich war Markus‘ Geliebte schon vorher eingetroffen und hatte ihn sehnsüchtig erwartet. Was die jetzt da drinnen machten, war wohl nicht so schwer zu erraten. Das Beste wäre natürlich, wenn sie die beiden durchs Fenster in flagranti knipsen könnte. Aber sie wollte auch nicht riskieren, dabei bemerkt zu werden. Sie schaute sich noch einmal die Holzstapel an. Ja, wenn sie hinter dem einen bis zum Ende schlich, war sie fast an der einen Hausecke und konnte von dort an der Hauswand bis zu dem Fenster auf der Seitenwand huschen. Elin entschloss sich es zu wagen. Alles ging glatt, nichts rührte sich und sie kam ohne Schwierigkeiten beim Fenster an. Sie horchte, aber konnte nur ein Gemurmel von Stimmen hören. Hatten sie ein Radio oder den Fernseher an? Langsam richtete sie sich neben dem Fenster auf und lugte von der Seite her vorsichtig in die Hütte. Sie konnte einen Teil des Wohnzimmers einsehen und dort entdeckte sie zwei Personen — allerdings nicht in eindeutiger Pose, wie sie gehofft hatte. Außerdem waren es zwei Männer, da war sie ziemlich sicher. Der eine saß an einem Tisch vor einem PC, der andere — und der musste Markus sein — stand hinter ihm und schaute ebenfalls auf den Schirm. Elin zog den Kopf zurück. Was bedeutete das denn? War Markus schwul und traf sich hier mit seinem Geliebten? Aber hatten die nichts Besseres zu tun als am PC zu spielen?


 



Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2020 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs