Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Kinderbücher > Teenie-Streich mit Folgen
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Kinderbücher
Buch Leseprobe Teenie-Streich mit Folgen, Gabi Fedeli
Gabi Fedeli

Teenie-Streich mit Folgen



Bewertung:
(318)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
2032
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
amazon, lesend-helfen.de, esch-verlag
Drucken Empfehlen



 


„Tim“, ein Schrei hallte über den Pausenplatz.


Julia! Sie näherte sich im Eiltempo und stellte sich breitbeinig vor den Jungen hin.


„Wolltest du etwa abschreiben? Hast du sie noch alle?“, keifte sie leise.


„Jetzt renk dich wieder ein. Jeder schreibt mal ab, das ist normal“, gab er ebenso leise, aber genervt zurück.


„Aber nicht beim Zimmermann! Bist du total bescheuert? Stell dir mal vor, wenn er dich erwischt hätte! Dann wären wir jetzt beide dran.“


„Hätte. Hat er aber nicht. Also mach nicht so einen Aufstand!“ Unschuldig blickte er in ihre großen grünen Augen.


„Du bist so was von doof! Ich habe echt Mitleid mit dir. Versuchs doch mal mit lernen“, erwiderte sie schnippisch und stolzierte davon.


Versuchs doch mal mit lernen? Was war denn das? Was wusste die Schnepfe schon von ihm? Überhaupt, was ging sie das an, ob und wie viel er lernte? Er kapierte den Stoff einfach nicht. Sobald seine Augen etwas wie Mathe erblickten, machte sein Hirn dicht. So einfach war das.


„Probleme?“, hörte er Alex fragen.


„Nein, alles in Ordnung“, erwiderte Tim und starrte Julia hinterher.


„Was wollte denn Blondinchen von dir?“


„Ach nichts“, winkte Tim ab.


„Das sah aber nicht so aus.“


Gab Alex nie auf? Tim seufzte und erzählte Alex und Kevin von seinem Versuch abzuschreiben. Auch Julias Reaktion erwähnte er. Im ersten Moment riss Alex seine Augen ungläubig auf. „Und das bei diesem Ekel? Bist du total übergeschnappt?“, stieß er hervor.


Tim nickte.


„Also das hätte ich dir nicht zugetraut.“ Alex Bewunderung wuchs von Sekunde zu Sekunde.


„Und, was hat es genützt? Nichts! Keine einzige Lösung konnte ich abschreiben! Julia hat ihr Blatt mit dem linken Ärmel zugedeckt, als sie gemerkt hat, was ich vorhabe“, stieß Tim enttäuscht hervor. „Nichts, gar rein nichts konnte ich lesen. Ich bin nur froh, dass der Zimmermann nichts gemerkt hat.“


„Julia ist sowas von eingebildet“, kam nun Kevins Kommentar.


„Da gebe ich dir recht. Versuchs doch mal mit lernen“, äffte Tim Julia nach.


„Wie wär’s mit einer kleinen Bestrafung?“, fragte Kevin plötzlich in die Runde.


„Bestrafung? Wie meinst du das?“ Tim und Alex starrten ihn fragend an.


„Wir spielen ihr einen Streich. Sie hat dir nicht geholfen. Um ein Haar hätte sie dich sogar verraten. Das geht auf keinen Fall. Das muss sie büßen“, grinste Kevin.


Rachegedanken waren Tim noch nicht gekommen. Er kaute noch immer an seiner versauten Mathe-Arbeit und dem bevorstehenden Gespräch mit seinem Vater. „Kein schlechter Gedanke“, erwiderte er langsam. Ein Lächeln umspielte seine Lippen.


 


 


 


 


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2023 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs