Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Kinderbücher > Magische Märchenwelt Band 2
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Kinderbücher
Buch Leseprobe Magische Märchenwelt Band 2, Linda Marie Haupt
Linda Marie Haupt

Magische Märchenwelt Band 2



Bewertung:
(52)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
253
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
BoD, Buch.de.,... und in allen Buchhandlungen bestellbar
Drucken Empfehlen

Ojita Mausepups


Ojita Mausepups wohnt tief im Laubwald, in der hohlen Eiche Nummer 17. Dort hat sie es sich in einem großen, alten Pappkarton gemütlich eingerichtet. Ein Bett aus einem kleinen Schuhkarton, ausgepolstert mit Wollfäden. Ein Sofa aus einem alten Männerschuh. An den Wänden buntes Papier, sogar ein Fenster gibt es, mit Gardinen aus einer braunen Plastiktüte. Alles Dinge, die Menschen in den Wald geworfen hatten. Und der gesamte Karton ist mit Teppichboden aus weichem Moos ausgelegt.


Überhaupt … Menschen … Nein, auf die ist Ojita gar nicht gut zu sprechen. Sie war fast noch ein Baby, als diese sie an einem Frühlingstag in eine Plastiktüte wickelten und einfach wie Müll im Wald entsorgten. Damals ging es ihr gar nicht gut. Sie war ein sehr kleines Kätzchen, viel zarter und kleiner als ihre Geschwister. Ein Auge war ganz entzündet und bereitete ihr Schmerzen. Das Bäuchlein tat weh und sie hatte so einen Hunger. Dazu war sie ganz alleine und bekam Angst in der dunklen Tüte. Sie hatte zunächst kläglich gemauzt. Als das nichts half, schrie sie um ihr Leben, denn um das ging es ja auch! Sie schrie und kratze, bis sie fast heiser war. Plötzlich hörte sie etwas an der Tüte knabbern.  Und kurze Zeit später schauten zwei Mauseköpfchen herein.


„Nanu, was bist du denn?“ fragte eines der Mäuschen.


„Ich bin eine Katze, seht ihr das denn nicht?“


 


Die beiden Mäuschen begannen zu lachen. „Was bist du? Du bist viel zu klein für eine Katze und mit deinem Auge siehst du ziemlich komisch aus. Du bist ja nicht größer als ein Mausepups. Genau, Ojita Mausepups, so wollen wir dich nennen. Jetzt komm aber schnell raus hier … und wehe dir, du versuchst uns zu fressen Seine Retter frisst man nicht, merk dir das!“


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2018 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 2 secs