Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Kinderbücher > Geschichten von Siebenpünktchen
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Kinderbücher
Buch Leseprobe Geschichten von Siebenpünktchen, Marika Krücken
Marika Krücken

Geschichten von Siebenpünktchen


Eine ungewöhnliche Freundschaft

Bewertung:
(280)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
3325
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
der Autorin und im Buchhandel
Drucken Empfehlen
In dem Rosenstrauch im Garten wohnte Familie Marienkäfer. Familie Marienkäfer hatte dieses Jahr großes Glück gehabt, diese schöne Wohnung zu finden. Ihre Nachbarn, Familie Grille, waren nicht so zufrieden mit ihrer Wohnung im Fliederbusch. Neben dem Fliederbusch stand eine dreistämmige morsche Birke, in der hatte Herr Specht sein Baumhaus gebaut. Mal ganz davon abgesehen, dass es sehr gefährlich war, in der Nähe von Spechts zu wohnen, war es auch furchtbar laut. Herr Specht klopfte und hämmerte den ganzen Tag und sein Sohn Friedhelm fing auch schon damit an. Familie Marienkäfer hatte acht Kinder. Sie waren sehr glücklich. Papa Marienkäfer brummte zwar manchmal etwas, weil es schwierig war, für so eine große Familie zu sorgen. Aber im Großen und Ganzen war er doch recht stolz auf seine Kinder. Nur Siebenpünktchen machte ihm etwas Sorgen Er wollte unbedingt mit Friedhelm Specht spielen und konnte einfach nicht einsehen, warum er das nicht durfte. "Es ist viel zu gefährlich, solch ungleiche Freundschaften zu schließen", erklärte ihm Papa Marienkäfer. "Spiel doch lieber mit Egon Grille, er kann so schöne Lieder zirpen." Jeden Morgen rief Frau Marienkäfer ihre Familie zum Frühstück. "Einpünktchen, Zweipünktchen, Dreipünktchen, Vierpünktchen, Fünfpünktchen, Sechspünktchen, Siebenpünktchen, Achtpünktchen und Rolf Marienkäfer. Alle Marienkäfer, bitte frühstücken kommen!" Die Marienkäferkinder hatten ihre Namen nach der Anzahl der Pünktchen auf ihrem Panzer bekommen. Frau Marienkäfer sagte immer, wenn sie gefragt wurde: "So kann ich sie besser unterscheiden." Plötzlich erwachte der Rosenstrauch zum Leben. Alle Marienkäfer schwirrten und summten durcheinander. Die Käferkinder sprangen aus ihren Rosenblätterbettchen und krabbelten, so schnell sie konnten, an den Rand der Blüte.

Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2021 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 8 secs