Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Kinderbücher > Emilia
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Kinderbücher
Buch Leseprobe Emilia , Pauly, Angelika
Pauly, Angelika

Emilia



Bewertung:
(417)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
4430
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Drucken Empfehlen

Die verlorene Geschichte


 


Als Emilia an diesem Tag aus dem Kinder-garten kam, fand sie mich suchend vor. Ich forschte nach einer Geschichte, die ich vor einigen Wochen geschrieben und in einem Ordner abgeheftet hatte und nun nicht wiederfand. „Wo kann sie nur sein?", murmelte ich vor mich hin und rückte meine Brille zurecht, um besser sehen zu können, dabei be-merkte ich gar nicht, dass sich Emilia ein Brötchen aus der Küche geholt hatte und damit in den Garten gegangen war. Ich vergaß das Mittagessen und suchte weiter in meinen Aktenbergen. Im Garten aber startete ebenfalls eine Suchaktion. Emilia rief ihre Freunde her-bei: „Leute, meine Oma hat eine Geschichte verloren. Vielleicht ist sie hier im Garten. Helft mir bitte suchen, ihr bekommt auch leckere Krümel dafür!"


Mit diesen Worten verteilte sie ihr Bröt-chen im Gras und die Eichhörnchen Kikki und Mucki, der alte, mürrische Maulwurf, die Ameise Jinni und ein halbes Dutzend Tausendfüßler liefen zu ihr hin, naschten von dem Backwerk und machten sich auf die Suche. Die Tausendfüßlergruppe durchwühlte den Sandkasten, schauten unter die kleine Schaufel und den Spielzeuglastwagen, rüt-telten an dem Sieb, mit dem Emilia immer ihren Sand siebte, in der Hoffnung, die vermisste Geschichte würde herausfallen und kroch bis unten auf den Steinboden, wo es kalt und feucht war. Jinni, das Ameisenkind, lief zu dem alten Birnbaum, umkreiste ihn dreimal bis ihr ganz schwindlig geworden war, schaute dann unter ein paar Blätter und alte Zwei-ge. Kikki und Mucki aber, die beiden Eich-hörnchen, kletterten auf den höchsten Baum, der im Garten stand, weil sie mein-ten, von oben die beste Aussicht zu haben und wirklich alles sehen zu können, auch verloren gegangene Geschichten. Nach einer Stunde trafen sich die Tiere wieder ganz traurig bei Emilia, keines hat-te Glück gehabt. Sie setzen sich ins Gras und dachten nach. Ein kleines Gänse-blümchen, das unbeachtet im Schatten stand und bis jetzt geschlafen hatte, rieb sich die Augen und fragte: „Wie sieht so eine Geschichte eigentlich aus?"


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2024 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 2 secs