Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Kinderbücher > Bond & Berger
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Kinderbücher
Buch Leseprobe Bond & Berger, Monika Baitsch
Monika Baitsch

Bond & Berger


Das Mutmacher-Tagebuch

Bewertung:
(274)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
2212
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Drucken Empfehlen

Pah, Mut! Mut hatte er! Sogar einen Riesenmut!
Aber nur, wenn er sich auch traute!               
Jeremias Bond, 11 Jahre und seines Zeichens Turboschnelldenker, Weltretter, Supererfinder und Geheimagent. Mal ganz abgesehen von seiner überdurchschnittlichen Intelligenz, aber darüber redete er nicht gerne, das hätte am Ende vielleicht noch eingebildet gewirkt. Er war wohl der Einzige im großen, weiten Universum, der alle wertvollen Eigenschaften in einer Person vereinte und das Beste daran war, dass er das auch wusste, oder sagen wir - zumindest dachte!           
Wenn da nicht immer diese Angst gewesen wäre, die ihn ständig daran hinderte, seinen Mut auch zu zeigen. Ganz ehrlich? In Wirklichkeit war es gar keine Angst, es war Schiss, richtiggehend Schiss!  Aber das gab er nur sehr ungerne zu und deshalb eigentlich gar nicht.     

Es war aber auch ein Kreuz mit dieser Angst. Wozu brauchte man die denn? Er grübelte und grübelte, kam aber zu keiner befriedigenden Antwort auf seine Frage. Okay, in einer lebensbedrohenden Situation, da war sie gut, aber im Alltag? Oder war der Alltag etwa lebensbedrohlich? Nee, seiner eher nicht!              
Gelangweilt drehte er sich auf seinem Schreibtischstuhl und schaute aus dem Fenster.
Wie könnte er den Anderen nur beweisen, dass er tatsächlich der wohl Mutigste im ganzen Umkreis war? Er war ja schließlich auch der ultimative Erfinder überflüssiger oder bereits erfundener Dinge! Wenigstens war er aber der, der die Dinge, die die Welt nicht brauchte, bis ins kleinste Detail durchdenken oder nachbauen konnte. Ja, er war sich sicher: Die Welt da draußen brauchte ihn!               
Sie brauchte ihn sogar unbedingt! Aber wofür?


Neulich war wieder so eine Situation in der Schule. Er kam gerade auf den Pausenhof und sah, wie der schüchterne Clemens von den Jungs aus der 7. Klasse geärgert wurde…


 


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2023 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs