Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

Sturm über Miranaqua


Tad Time: Die Powerfantasy-Serie

von Jonas M. Light

fantasy
ISBN13-Nummer:
B099N829JP
Ausstattung:
Mit Fantasykarte und Power-Übung
Preis:
1.49 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
Selfpublisher
Kontakt zum Autor oder Verlag:
kontakt@tad-time.de
Leseprobe

Die Türscharniere der Werkstatt von Dr. Stein ächzten, als der Schmied Alvor sie ruckhaft aufriss und mit seinem Sohn Fanto in den Raum stürzte. Für einen Moment erstarrten sie, da die Szenerie so fremd und unbegreiflich für sie schien. Palok hatte die Hände um den Hals von Dr. Stein gelegt und in seinen Augen lag eine Kälte und Gleichgültigkeit, die sie nie vorher bei ihm gesehen hatten. Das bleiche Gesicht des Professors ließ darauf schließen, dass er jede Sekunde die Besinnung verlieren konnte, wobei die Pupillen seiner Augen unruhig wie zwei Blätter im Wind zitterten.

„Wieso stört ihr mich?“, zischte Palok und fuhr herum. Seine Augen funkelten bösartig.

Fanto hob beschwichtigend die Hände. „Palok, kannst du uns hören? Wir sind es, Fanto und Alvor. Und vor dir kniet Dr. Stein, unser geschätzter Erfinder. Was ist geschehen?“

„Pah, Erfinder!“ Palok verdrehte die Augen, aus denen feiner schwarzer Dunst drang. „Ich bringe nur zu Ende, was schon lange hätte getan werden sollen. Dieser Bastard hier trägt Drachenblut in sich. Er hat es nicht verdient, in euren ehrvollen Reihen zu leben. Ihr solltet mir dankbar sein. Geht, solange ihr noch alle Sinne beisammenhabt. Der schwarze Schattenstaub wird bald überall sein.“

„Meinst du, du kannst uns Angst machen mit deinen Schauermärchen?“, brummte Alvor. Er wog den Schmiedehammer in seiner Hand und umklammerte ihn fester mit seinen Fingern. „Lass ihn los!“

„Geh nach Hause, Schmied. Dein lächerlicher Hammer wird dir hier nichts nützen. Einen Sturm bezwingt man nicht mit einem Grashalm in seiner Hand.“ Palok grinste triumphierend und fletschte die Zähne.

Klappentext

KALMIOS · DIE RUHE VOR DEM STURM

In der zerstörten Himmelsstadt erwächst eine Idee, die den Lichtgefährten neue Hoffnung gibt: Alte Pläne zeigen eine Konstruktion, mit der es möglich sein soll, in die Schattenwelt zu fliegen. Doch ein entscheidender Baustein für den Antrieb liegt tief unter der Erde in Dunkelheit und wird von einem mächtigen Wächter beschützt.

Dunkelheit umgibt auch den Höhlenherrscher Palok, dessen Körper mit Schattenstaub verseucht und zu einer Marionette der Schattenwesen geworden ist. Es gibt nur einen Weg, ihn zu retten: Sein Körper muss im Orakelsee gereinigt werden. Doch damit würde die Lichtfee Fay erneut gegen die Regeln des Sternenorakels verstoßen …

Rezension

Ich liebe diese Geschichte immer noch und fiebere jetzt schon dem nächsten Teil entgegen  :)

• Hier geht es heiß her und so langsam wird es eng für Tad und seine Freunde, denn die Schatten sind nicht dumm ... oh nein.
• Überall schwebt die Angst wie eine dicke Wolke über ihren Köpfen.
- Mehr kann ich nicht sagen ohne zu Spoilern... ich kann nur sagen, dass ihr nach dem Ende den nächsten Teil herbeisehnt...

(Angela J. | Amazon-Kunden)