Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Fantasy Bücher > Sponk - Zeitreisen mit Gedanken
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Fantasy Bücher
Buch Leseprobe Sponk - Zeitreisen mit Gedanken, Pat Brave
Pat Brave

Sponk - Zeitreisen mit Gedanken


Jonas Anonymus. Zukunft trifft Vergangenheit

Bewertung:
(5)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
86
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Amazon und andere
Drucken Empfehlen

Jonas empfing plötzlich Schwingungen, die erst leicht, dann immer stärker wurden. Er fühlte sich, wie eingehüllt in etwas, wie gepuderte Wolle. Er sah die Zeit auf Timeflow verlaufen. Die Zeit spulte sich immer schneller ab: 27.04.2014, 30.11.2016, 11.04.2017, etwas Angst breitete sich in ihm aus. Die Kontrolle über seine Gedankenkraft ging verloren. Er wurde förmlich, in eine unbestimmte Zeit, hineingezogen. Timeflow lief unerbittlich weiter. Es rasten die Tage, Monate und Jahre vor seinen Augen vorbei. Es passierte genau dass, wovor Leo ihn gewarnt hatte. Plötzlich vernahm er eine Stimme. »Hey, was machst du in meinem Wurmloch?« Jonas erschrak. Die Stimme, die er hörte, klang unterschwellig sehr boshaft. Wurmloch? Das kann nur eins bedeuten. Ich bin in einem schwarzen Loch gelandet. Jonas verspürte eine starke Gravitationskraft. Die zog ihn, wie einen Spaghetti, in die Länge. Er befand sich außerhalb des Raum-Zeit-Kontinuums, in einer Zwischenzeit im Hyperraum. Er versuchte seinen Rucksack vom Rücken zu lösen. Ein Schwerkraftmonster hat mich im Griff. Ich muss den Tricorder erreichen! Schwarze Löcher sind solche Monster der Gravitation. Sie ziehen alles an. Sie befinden sich in der Mitte jeder Galaxie. Wäre die Erde nicht so weit entfernt, hätte es sie schon lange nicht mehr geben. Sie wäre längst verschluckt worden. Nichts kann entweichen, nicht einmal Licht. Diese Objekte in der Raumzeit haben einen Eingang und einen gegenüberliegender Ausgang, in ein Paralleluniversum, das Weiße Loch. Der Verbindungsweg zwischen beiden, ist das Wurmloch. Dieses kosmische Objekt kann die Raumzeit krümmen, einen Zeitsprung ermöglichen. Es ist eine tunnelförmige Abkürzung, die zwei Zeitregionen des Alls miteinander verbindet. Jonas hörte wieder diese Stimme. »Ein Mensch! Ist ja verrückt. Wie ist denn der hierher gekommen?« Das erste Mal, traf er einen anderen Zeitreisenden, als Leo. Sein Tricorder war immer noch nicht erreichbar. Er hatte das Gefühl, gleich zu zerreißen. Das Wesen hatte wohl Mitleid mit ihm oder, war einfach nur interessiert daran, wie ein Mensch in sein Wurmloch geraten war. Jonas wurde hellwach: Wo zur Hölle bin ich? Mal wieder in der Klemme? Verrückter Kokon hier, ist das nicht ein bisschen zu früh, für mich, zum sterben? Da war nichts, was er kannte – kein Ort, an dem er je gewesen war. Kein einziges Zeichen von Leben. Nur diese Stimme. Ich glaube, ich bin nicht allein, aber fühle mich doch so unsicher – das kann nicht real sein. Die seltsame Stimme klang nun hinterlistig, geradezu boshaft, als wenn das Wesen ihn zum Kampf auffordert. »Das kann ja Spaß machen. Mal sehen was ich mit dir anstellen kann.« »Gar nichts!«, schrie Jonas zurück. Er war kampfbereit. Nichts sollte ihn aufhalten. Auch nicht die angsteinflößende Stimme. »Hey, das kleine Menschlein, wehrt sich Ja.«


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2018 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 2 secs