Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern

zurück zum Buch

Sayumi


Sayu Smiles

von Sadako

fantasy
ISBN13-Nummer:
9783943138627
Ausstattung:
600 Seiten Broschiert, verschiedene der Szene angepasste Schriften und Grafiken
Preis:
19.80 €
Mehr Infos zum Buch:
Website
Verlag:
Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Kontakt zum Autor oder Verlag:
sadako@sayumi.de
Leseprobe

 

Prolog

 

Sayumi

Alles um mich herum ist still. Ich stehe vor den Überresten meines einstigen Zuhauses. Meine Haare sind vom Feuer angesengt und mein grauer, knielanger Rock ist an unzähligen Stellen eingeschnitten. Jeder Teil meines Körpers schmerzt bis auf die Knochen und ich wünschte, ich könnte schreien. Doch trotz aller Mühe dringt kein Laut über meine Lippen, außer einem angestrengten, heiseren Atmen. Mein Hemd ist am Rücken durch einen tiefen Schnitt eingerissen und ich fühle das geronnene Blut auf meiner Haut. Meine Beine sind taub, ich kann mich nicht bewegen. Ich kann nur in die Ferne starren, schaue hinab auf das, was einmal meine prächtige Heimatstadt gewesen ist. Dort sehe ich die gigantischen Häuser in sich zusammenstürzen. Lautlos geben die massiven Bauten unter ihrem eigenen Gewicht nach und Staub und Schutt verdunkeln den Horizont. Mir ist nicht mehr wirklich klar, was geschehen ist. Ich weiß nur, dass ich alles verloren habe:Freunde, meine Lehrer. meine Familie, meine Wie plötzlich es einem vorkommt, wenn mit einem Mal alles vorbei ist. Das Leben verging so schnell und mir blieb kaum Zeit, meine erst vor Kurzem geendete Kindheit und Jugend hinter mir zu lassen. Ich rieche nichts, ich fühle nichts, höre nur meinen eigenen Atem, wie er kratzend seinen Weg aus der Lunge durch meinen Mund nach draußen sucht. Nun spüre ich etwas ... etwas anderes. Ich habe das Gefühl, ich bin nicht mehr alleine, und ich höre etwas. Es sind Schritte, schleifende, stolpernde Schritte. Mir ist, als wären diese Schritte meine eigenen. Ich blicke weiter in die Ferne und sehe, wie die Stahlseile der großen Hängebrücke, die die Nord- und Südstadt über den Fluss miteinander verbindet, nachgeben. Lautlos reißen sie mit einem Ruck und werden durch die staubige, rot gefärbte Luft geworfen.Der einstige Stolz der Stadt fällt in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Jahrzehntelanges Überleben und Zerfallen vereinen sich in nur wenigen Augenblicken im Nichts. Ich spüre es nun genau: Ich bin nicht mehr allein. Mein Atem wird schneller. Ich wende meinen Blick zu meiner Linken und sehe in meine eigenen Augen – tief verwundet, voll Trauer und Verzweiflung. Ein Wort brennt sich in mein Gedächtnis ein wie Feuer:

Armacom ...

Weitere über 200 Seiten Leseproben, Bilder, Musik, Rezepte, Bilder, uvm. findet ihr auf der offiziellen Website
www.sayumi.de

Klappentext

Wenn du das Weinen verlernt hast, bist du bereits tot. (Sayumi Whisp)

4 Intervalle, 4 Blutgruppen, 4 Abschnitte in einem alptraumhaften Leben.

 

Abseits jeglicher Genreschubladen, begleiten wir die kleine Sayumi über einen Pfad mit doppeltem Boden, auf der Suche nach Vergangenheit, Zukunft, Traum und selbstgeschriebener Realität.

Rezension

Rezension von

Daenerys auf Amazon - mit erlaubnis der Rezensentin Hier hinein gestellt -

 

Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit auf einer Plattform im Internet gelesen und verfolge seit dem gespannt den Werdegang von Sayu Smiles.

Schon beim Lesen der „Ursprungsversion“ war mir schnell eines klar. Sayu Smiles ist etwas Neues. Frisch, inovativ, mitreißend und mit einem sehr bildhaften, ja beinahe schon poetischen Erzählstil führt uns die Autorin nicht nur in eine Welt, in der das Unmögliche möglich ist, sondern auch in die tiefsten Abgründe des menschlichen Seins. Als Leser begleitet man die kleine Sayumi, in verschiedenen Episoden ihres Lebens. Kurz nach einem Unfall nach ihrem achten Geburtstag aus dem Krankenhaus enführt und von der Familie getrennt, wird Sayumi in einem künstlichen Koma gehalten. Was in der Zwischenzeit passiert ist, weiß das kleine Mädchen nicht, als sie nach vier Jahren wieder erwacht. Und die Zahl vier spielt eine besondere Rolle in diesem Buch.

Nicht nur, dass die Episoden, in denen man Sayumi begleitet immer vier Jahre auseinander liegen, nein. Das Buch ist ebenfalls in vier spannende Intervalle unterteilt, die nach den Blutgruppen benannt sind. Der Buchrückentext beschreibt dies mehr als treffend: 4 Intervalle, 4 Blutgruppen, 4 Abschnitte in ein alptraumhaftes Leben. Und wie sehr das Leben der kleinen Sayumi nach und nach zu einem immer düsteren und gefährlicheren Alptraum wird, bekommt man als Leser schnell mit. Man fiebert mit ihr und will dieses kleine Ding einfach nur in die Arme schließen und in eine sichere, liebevolle und wärmende Umgebung bringen. Doch das ist natürlich nicht möglich. Sayu Smiles beinhaltet wirklich etwas für jeden Geschmack. Action, Verrat, Intrigen … Freunde werden zu Feinden und vermeindliche Feinde stellen sich vielleicht als die einzige Person heraus, auf die man sich in einer bestimmten Situation verlassen kann. Während des Lesens bekommt man den Eindruck mittendrin statt nur dabei zu sein, und ist es nicht genau das, was ein wirklich gutes Buch ausmacht? Das man es eben nicht einfach nur liest, sondern lebt und erlebt? Und es wird schnell klar, dass die Autorin ihre Geschichte während des Schreibens gelebt hat. Ich weiß nicht wie viele Tränen während des Schreibens geflossen sein mögen, aber es lässt auch den Leser nicht kalt. Sayu Smiles lässt einen lange nicht los. Nicht nach dem ersten Lesen und auch nicht nach dem zweiten oder dritten Mal. Man fiebert mit, regt sich auf, schimpft vor sich hin und kommt sich vor wie ein unliebsamer Zuschauer in einem Kinosaal, wenn man vor dem Buch sitzt und laut ruft „Geh da nicht hin!“ oder „Nein, das darf doch nicht wahr sein!“ (übrigens ein sehr schöner Unterhaltungsfaktor, wenn man in der Bahn liest^^). Die Actionszenen sind so Detailreich, das man den verbrannten Gummi der Reifen während der Verfolgungsjagdten beinahe riechen kann. Man hört das Quietschen der Reifen, das splitternde Glas, das knirschende Metall … man spürt die Hitze der Flammen um einen herum. Und mittendrin ist dieses kleine Mädchen, das man quasi sein ganzes Leben lang begleitet hat und dem man nur das beste wünscht. Tränen und Wut überkommen einen, bei jedem Verrat, den die Kleine erfahren muss. Es wärmt einem jedes mal das Herz, wenn man bemerkt, dass es auch für Sayumi noch wahre Freunde gibt. Freunde die hinter ihr stehen und ihr selbst in den unauswegsamsten Situationen Unterstützung zukommen lassen. Schon beim ersten Mal lesen habe ich das Buch regelrecht verschlungen. Und das zweite und dritte Mal war nicht minder unterhaltsam und packend.

Mein Fazit? Ein Buch, in dem jeder was für sich finden kann.

Ein Buch das die Grenzen sämtlicher Genreklassen sprengt und sie alle auf spannenden und mitreißenden 600 Seiten fesselt.

Ein Buch, das ich jederzeit guten Gewissens weiterempfehlen und jederzeit wieder gerne lesen werde.

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und einen lange nach dem Lesen nicht mehr loslässt. Ein Buch, das seinen Weg gehen wird, egal war kommt, sowie auch die kleine Sayumi ihren Weg findet, was immer das Leben auch für sie bereithält. Und genau deswegen gibt es 5 Sterne von mir.