Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Esoterik Bücher > Sie nannten es Heilung im Namen des Herrn
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Esoterik Bücher
Angela Moonlight

Sie nannten es Heilung im Namen des Herrn



Bewertung:
(374)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
2749
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Hierophant-Verlag
Drucken Empfehlen
Vorwort/ Einleitung
Als ich dieses Buch zum ersten Mal schrieb, war es ein anderes. Ja Sie lesen richtig. Aufgrund verschiedener Faktoren war ich gezwungen, das komplette Buch noch einmal zu überarbeiten. Warum fragen Sie sich jetzt vielleicht. Es hatte viel damit zu tun- aus welchem Blickwinkel die Menschen das Buch gesehen haben.

Nichts desto Trotz habe ich das Buch geschrieben- verändert aber geschrieben.


Dieses Buch ist meine persönliche Ansicht der Wahrheit. Das Buch schildert die Erlebnisse aus meiner Sicht. Dieses Buch muss oder soll sich in keiner Weise mit den Ansichten oder Wahrheitsvorstellung von anderen decken. Es ist meine eigene Wahrheit.


Mit diesem Buch möchte ich aufzeigen wie meine Erfahrungen im Esoterischen Bereich waren. Meiner Ansicht nach, wird viel „ Schmu“ mit der Esoterik betrieben. Oftmals liegt es nicht an den Themen dieses Bereiches sondern eher an der Vermittlung derselben.


Meine Erfahrungen beinhalten so wohl als auch. Es gab sehr schöne und hilfreiche Momente und Dinge die ich erfahren durfte, gleichwohl gab es aber auch die negativen Aspekte des Erlebten und Vermittelten.


Ich habe meine tiefen Fall in diesen Kreisen erlebt- meinen tiefen gesundheitlichen und seelischen Fall. In diesen Kreisen wird dies als Schwäche bezeichnet- als Besetzung durch negative Wesenheiten oder als Prüfung auf dem Weg. Laut dieser Menschen, habe ich die Prüfung nicht bestanden- bin erneut vom Weg des Lichtes abgekommen und wandle nun auf den dunklen Pfaden.

Ein vorzeitiger Aufstieg- eine Erlösung meines Karmas ist mir so wohl nicht möglich und ich werde erneut in den
Kreislauf der Wiedergeburt einkehren müssen- dürfen- wie man es sehen möchte.

Dieses Buch entstand nicht weil ich alles was im Esoterischen Bereich geschieht, schlecht finde, sondern weil ich die Abhängigkeit, die dort entstehen kann, aufzeigen möchte.


Ich persönlich geriet in eine Abhängigkeit. Dies mag wohl an meiner Persönlichkeit und an meinen Wünschen und Sehnsüchten liegen, die ich hatte und habe.


Einem anderen Menschen, der in seinem Selbstbewusstsein stark und stabil ist, mag dies wohl eher nicht geschehen. Sind wir aber einmal ehrlich, so wissen wir das nur die wenigsten Menschen die in diesen Kreisen verkehren stabil sind. Sie alle sind Suchende.


Ich durfte dort die unterschiedlichsten Menschen kennen lernen und die wenigsten waren seelisch stabil und mit sich im reinen.


Die Gründe warum wir dort zueinander fanden, sind sicherlich sehr, sehr unterschiedlich. Die einen, so wie ich kamen um eine Ausbildung zum Geistheiler zu beginnen. Andere wiederum kamen um ihre Probleme in Familienaufstellungen zu lösen. Manche wollten auch einfach nur Heilung und Entspannung durch die Energieübertragung finden. Es gab dort viele Möglichkeiten, seine Probleme auf nicht herkömmliche Art und Weise zu lösen. Rückführungen in Vergangene Leben, Clearing usw.


Doch meine Geschichte beginnt lange vorher.

Auf der Suche nach der Spiritualität
Eigentlich begann alles ganz harmlos. Ich war durch Zufall an ein paar sehr interessante Bücher gekommen. Namentlich waren es die Bücher von: „Gespräche mit Gott“. Ich war total begeistert. Stand in den Büchern doch all das, was ich schon immer wissen wollte, vermittelt mit Liebe, Verständnis und Güte. In diesen Büchern wurde genau der Gott beschrieben, der der meine war und ist. Ich habe immer an einen gütigen und verständnisvollen Gott geglaubt. An einen Gott der immer nur mein Bestes möchte sowie das Beste für alle Menschen. Einen Gott der den Menschen nahe stand und nicht unerreichbar war. In diesen Büchern fand ich für all das die Bestätigung. Ich liebte sie und verschlang sie regelrecht. Ich war so begeistert davon, dass ich innerhalb kürzester Zeit alle Bände verschlungen hatte. Mir persönlich gefiel Freundschaft mit Gott am besten. Das war es was ich immer wollte eine tiefe innige Freundschaft mit Gott. In meinem vorherigen Buch“ Rette mich, manche Kinder werden ohne Schutzengel geboren“ wird genau aufgezeigt warum mir die Verbindung zu Gott immer so wichtig war. War er doch der einzige dem ich vertrauen konnte, in einer für mich so schwierigen Zeit.

Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2020 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 3 secs