Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Esoterik Bücher > Die Wissenschaft d. Wunscherfüllung
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Esoterik Bücher
Buch Leseprobe Die Wissenschaft d. Wunscherfüllung, Gwynn Rheyden
Gwynn Rheyden

Die Wissenschaft d. Wunscherfüllung


Was steckt hinter dem Gesetz der Anziehung?

Bewertung:
(350)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
4333
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Drucken Empfehlen

Wahrscheinlich unterstellen Sie mir nun, daß ich genau das Gegenteil von dem tue, was man als oberstes Gebot des Gesetzes der Anziehung bezeichnen könnte indem ich scheinbar Zweifel aussäe. Damit haben Sie zweifellos recht.
Um die tatsächliche, die wirkliche »Wunscherfüllungsmaschine« kennenlernen und verstehen zu können, müssen Sie sich von alten und falschen Vorstellungen lösen. Das ist leider eine Tatsache. Bleiben Sie bei dem verhaftet was Sie bisher über das Gesetz der Anziehung gehört oder gelesen haben, werden Sie zwar nicht erfolglos sein, doch werden Sie niemals in der Lage sein, Ihre Kräfte und Fähigkeiten zu steuern und zu potenzieren. Ihre Erfolge werden eher zufällig eintreten und Sie werden sich nie sicher sein, ob Sie diese nun der Anwendung des Gesetzes der Anziehung oder vielleicht eher Ihrem höchst irdischen Fleiß zuschreiben sollen. Wenn Sie sich bereits mit dem Law of Attraction beschäftigt haben, kennen Sie dieses Gefühl ganz sicher. Die meisten Menschen, die sich intensiv mit dem Gesetz der Anziehung auseinandersetzen, sind binnen kürzester Zeit vom Zweifel geradezu zerfressen. Jeden noch so kleinen Erfolg versuchen sie, dem Gesetz der Anziehung zuzuschreiben um ja keine Enttäuschung erleben zu müssen.
Wünschten sie sich beispielsweise ein neues, großes Mittelklasseauto, bekamen aber einen alten Kleinwagen, so schreiben sie auch diesen »Erfolg« dem Gesetz der Anziehung zu, denn letztendlich haben sie ja bekommen was sie wollten – ein Auto. Auf diese Weise lassen sich sämtliche positiven und negativen Ereignisse im Leben dem Gesetz der Anziehung zuschreiben. Nicht wenige Menschen haben eine regelrechte Paranoia gegen negative Gedanken entwickelt weil sie glauben, diese könnten unter Umständen zu negativen Ereignissen in ihrem Leben führen. Dabei ist es so, daß die meisten von ihnen gar keine Voraussetzungen mitbringen, diese Wunscherfüllungsmaschine überhaupt zu bedienen. Ihre Gedanken verpuffen wirkungslos – poitive wie negative.

Nein, tatsächlich haben die Verfechter des Gesetzes der Anziehung insofern recht, als jeder Gedanke eine gewisse Kraft beinhaltet und so gesehen »verpuffen« natürlich auch die Gedan-ken jener Menschen nicht, die nicht in der Lage sind, die Wunscherfüllungsmaschine zu bedie-nen. Vielmehr bündeln sie sich mit den Milliarden und Abermilliarden anderer Gedanken zahlreicher Menschen und manifestieren letztendlich etwas Unvorhersehbares, etwas, daß sich keiner einzelnen Person zuordnen läßt, etwas, das wir als unsere Realität bezeichnen. Zumindest handelt es sich um die Rahmenbedingungen unserer Realität. Die Realität selber und die Details werden dagegen oft gezielt gesteuert was u.a. die Ungerechtigkeit in unserer Welt erklärt. Ich werde später noch genauer darauf eingehen. Für den Moment sollten Sie jedoch zwei Dinge wissen:


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2021 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs