Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Belletristik > Taxi
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Belletristik
Buch Leseprobe Taxi, Bernd Schubert
Bernd Schubert

Taxi



Bewertung:
(9)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
70
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
BoD Hugendubel Thalia
Drucken Empfehlen

Es ist Januar 2019 und ich habe eine Zusage für eine Taxikonzession in der Stadt Neu-Ulm bekommen. Seit 13 Jahren warte ich auf eine Taxikonzession und ich bin immer nur aushilfsweise bei verschiedenen Taxiunternehmen Taxi gefahren. Im Jahr 2005 habe ich die für ein Taxiunternehmen benötigte Taxiunternehmerprüfung in Augsburg abgelegt. Außer dieser Prüfung brauchte ich zur Eintragung in die Warteliste für Neubewerber für eine Taxikonzession nur noch einen Taxischein und einen Führerschein, das hatte ich ja. Nun, eine Taxikonzession von einer Stadt zu erhalten, ist schon eine große Sache, zum einen kann man als Taxiunternehmer sehr viel Geld verdienen, zum anderen genießt man Ansehen bei Freunden und Kunden. So kam es dazu, ich konnte als Aushilfsfahrer kein Geld auf die Seite bekommen, dass ich mich im Internet um einen Geschäftspartner für ein Taxiunternehmen in Neu-Ulm umsah. Es meldete sich auf meine Anzeige gleich ein reicher Taxiunternehmer aus der Pfalz. Er meinte im Antwortschreiben auf die Anzeige, dass er Mercedes oder VW finanzieren kann. Damit ist dieser Unternehmer aber Teilhaber des Geschäfts und da ich mit einem Taxifahrer aus Memmingen sprach, und der mir sagte, dass ich das lieber allein machen sollte, war ich gegen einen Mitverdiener an meinem Unternehmen. Die 30.000 Euro, die ich für das Taxiunternehmen einsetzen würde, wären mir egal, versicherte mir der coole Taxifahrer. Ich für meinen Teil konnte aber nur über einen Kredit die 30.000 Euro auftreiben.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2020 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 4 secs