Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Belletristik > Pennerbrenner
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Belletristik
Buch Leseprobe Pennerbrenner, Thomas Reich
Thomas Reich

Pennerbrenner



Bewertung:
(36)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
302
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Amazon + viele Tolinoanbieter
Drucken Empfehlen

DÄMMERSCHOPPEN


Ein normaler Mensch mit einem Funken Empfinden hätte Mitleid gespürt im Angesicht des nahenden Todes einer Kreatur, oder sich wenigstens geekelt anhand der kaum wiederzugebenden Geräusche. Wichtel erstickte jämmerlich. Was einmal einmal ein Mann gewesen war, brannte aus dem Rachen wie ein defektes Feuerzeug vor der Explosion. Detonationen in seinem Brustkorb kündigten das Ende der Lungen an. Seine Ballons platzten wie festgefressene Kolben unter der Motorhaube. Wichtels Parka riss an der Nahtstelle auf. Braunes Lungengewebe hing in Streifen seinen Bauch hinab. Und noch immer atmete er auf dem verbliebenen Restklumpen. Flammen loderten aus seinem Brustkorb. Blut wurde gebraten, und flockte in schwarzen Brocken aus. Dann erreichte das Glas seinen Siedepunkt von eintausendfünfhundert Grad, und brannte ihm das Rückgrat unter dem Kinn durch. Sofort hörte der Hampelmann auf zu zappeln, als hätte man ihm die Drähte gekappt. Und das kam der Realität erschreckend nah. Die Querschnittslähmung trat ein durch das Ausbrennen der Wirbel zwischen C3 und C4. Der verbindende Gallertkörper begann zu kochen, und platzte. Dadurch verlor die Halslordose ihre Stabilität, und krachte in sich zusammen wie ein Gebirge ohne Permafrost. Die letzten Reste grüner Vegetation gingen mit einer Schuttlawine zu Tal, und begruben ein Rudel Gemsen in einer Gemengelage aus abgebrochenem Fels und zermalmten Knochen. Ein Schokosoufflé konnte kaum schneller zusammenbrechen, wenn man die Ofentür verfrüht öffnete. Justus Wohlleben stand vor einem brennenden Leichnam. Im Klassenkampf gewinnt die Oberschicht. Der einfache Mann von der Straße kann dieses Spiel nur verlieren. Wie weit würdest du gehen für eine Flasche Branntwein? Bis in den Tod. Flüssiges Glas sickerte ins Erdreich, und verband sich mit den Kieselsteinen. Der Kopf verlor die letzte neurale Schnittstelle mit seinem Körper, und kullerte zur Seite. Wichtel streckte ihm die Zunge heraus. Sie war gebraten wie ein Steak.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2021 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 5 secs