Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Belletristik > Kursverlust
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Belletristik
Buch Leseprobe Kursverlust, Marlen Albertini
Marlen Albertini

Kursverlust


- Szenen einer Krise -

Bewertung:
(309)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
1431
Dieses Buch jetzt kaufen bei:
Drucken Empfehlen

Der Blick fällt auf seine Schuhspitzen, die wie immer frisch poliert glänzen und mit dem


scheinbar erst neu verlegtem Linoleumbelag der riesigen Wartehalle um die Wette spiegeln.


Ein seltsamer Geruch aus einem Gemisch von Bohnerwachs, Schweiß und Misserfolg


schwebt über den Wartenden, die wie angewurzelt auf den an der Wand befestigten


Klappstühlen verharren. Eine überwältigende Stimmung der Resignation schnürt ihm fast die


Kehle zu, als sein Blick die LED-Anzeige der Nummernanlage streift.


„763 bitte in Raum 16“, fordert eine blechern klingende Stimme eindringlich und bestimmend


auf. Sein Blick taxiert das Stückchen verstärktes Papier in seinen Händen. Es trägt die


Nummer 811 und sieht aus wie eine billige Kinokarte. Langsam lockert er seinen steifen


Krawattenknoten und hebt vorsichtig den Kopf, um sich ein näheres Bild von seinem Umfeld


zu verschaffen. Gegenüber redet sich gerade eine ungepflegt wirkende Blondine in Rage,


während ihr Sitznachbar zur Linken wohl eingeschlafen ist. Ein Mann weiter rechts nestelt an


einem Stapel Unterlagen herum, den er umklammert, als wäre es sein ganzer Besitz.


„Auch arbeitslos?“, raunzt es plötzlich neben ihm. Georg von Lakin dreht sich zur Seite und


sieht in lauernde, leicht blutunterlaufene Augen. Klingt das etwa nach Schadenfreude?


Grimmig und beinahe etwas zu hektisch wehrt er den in seiner Sicht allzu neugierigen Angriff


auf seine Person mit einem schroffen „NEIN!“ ab und wendet sich wieder der schrillen


Blondine zu. Mit ihrer viel zu großen Klappe scheint sie der puren Angst vor der Zukunft


davonlaufen zu wollen, während sich alle anderen Gespräche in einem unverständlichen


Gemurmel verlieren.


„811 bitte in Raum 21“ scheppert es nun energisch aus dem Lautsprecher über der


LED-Anzeige. Als könne es der ungeduldig wartende Sachbearbeiter gar nicht abwarten, den


nächsten Fall unter seine Fittiche zu bekommen, scheppert es gleich noch einmal: „811 bitte


umgehend in Raum 21.“ Hastig richtet Lakin seinen gelösten Krawattenknoten zurecht und


klemmt den mitgebrachten Aktenordner unter den Arm. „Herr Trompt, Integration“ steht in


sauberen Lettern auf dem Schild an der Tür. Es hört sich irgendwie unausweichlich an.


„Herr Lakin?“ Der abschätzende und unpersönliche Blick des Sachbearbeiters berührt ihn


flüchtig, aber unangenehm. Eine kurze Geste weist ihm den Platz hinter dem aufgeräumten


und blitzsauberen Schreibtisch. „Von...“ haucht der Angesprochene korrigierend, „von


Lakin...“ und nimmt den ihm zugewiesen Platz ein. Unsicher wie ein Schuljunge und voller


Unruhe reibt er seine Handflächen auf dem Stoff seiner Hose hin und her, als gebe es


Bedrohliches zu verhindern...


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2021 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 8 secs