Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Belletristik > Krügers Bericht
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

zurück zum Buch

Kommentare für das Buch Krügers Bericht



Krüger - oder die Liebe zu einer Minderjährigen, 2013-05-30
von Mausi

Mit seinem zweiten Buch hat sich Erik J. Roberts einem Thema angenommen, dass wie kaum ein zweites für Kontroversen sorgt: Die Liebe zwischen einem Erwachsenen und einer Jugendlichen. Als narrative Form hat er einen Bericht gewählt, den der inhaftierte Dr. Krüger während seiner Untersuchungshaft an seinen Anwalt schreibt. Dabei wird eine authentisch gezeichnete Person sichtbar, die sich stets darum bemüht, größtmögliches Verständnis für sich selbst einzufordern.

Wirklich sympathisch ist mir die Figur Dr. Krüger nicht. Da wird einiges an Arroganz sichtbar, so dass ich mich spätestens in der Mitte des Berichts gefragt habe, ob der Doktor nicht selbst zu vielerlei der von ihm so laut beklagten Ablehnung beigetragen hat. Dadurch erhält die Figur eine besondere Authentizität, die viel vom Reiz dieses Buches für mich ausmacht.

Durch die gewählte Erzählform vermeidet es Roberts sehr geschickt selbst zum Fall Krüger Stellung zu nehmen. Umso mehr wird der Leser gefordert, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn Roberts an den Bericht nicht noch ein Nachwort des Anwalts anhängt hätte. Ohne dieses Nachwort hätten die Verständnisvollen ein angemessenes Happy End ersinnen und die Empörten eine angemessene Strafe finden können.

Insgesamt ein wirklich gelungener Bericht, der vom ersten Satz an fesselt. 20. April 2013


zurück zum Buch

© 2008 - 2018 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 2 secs