Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Ratgeber > Sie sind, weil wir waren ...
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Ratgeberbücher
Buch Leseprobe Sie sind, weil wir waren ..., Mikel Marz
Mikel Marz

Sie sind, weil wir waren ...


... und sie werden, wie wir sind!

Bewertung:
(32)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
347
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Überall im Handel
Drucken Empfehlen

Kinder sind stets das wundervolle Resultat unseres intimen Zusammenseins, die irgendwann das werden, was wir ihnen gegeben und auch vorgelebt haben.


 


Dabei tun wir einiges bewusst, vieles jedoch aber auch unbewusst und oftmals sind es dann Dinge, die für eine gesunde und glückliche Erziehung gar nicht förderlich sind oder sein können.


 


Im Gegenteil, mit unseren Handlungen, Worten und Taten lösen wir nicht selten etwas aus, was in den kleinen Wesen unvergessen bleibt und sich später unter Umstän-den sogar zu einem Trauma entwickeln kann.


 


Einer von vielen Gründen, warum ich dieses Buch unbedingt schreiben wollte und Ihnen diese Ratschläge ans Herz legen möchte, auch wenn ich gleich an dieser Stelle schon bemerken möchte, dass ich auch in diesem Buch sicherlich kein Blatt vor den Mund nehmen werde.


 


Wahrheit kann weh tun und deshalb werde ich Ihnen aufzeigen, wie viele Fehler meist schon von den Eltern gemacht werden, die sich dann später durch die eigenen Kinder präsentieren, auch wenn man das sicherlich alles gar nicht so gesehen oder gewollt hat.


 


Kinderseelen sind schnell verletzt, deshalb haben Sie es auch in der Hand, wie sich Ihr Kind entwickelt, denn meist waren Sie es schließlich, die sich irgendwann einmal ein Kind gewünscht hatten.


Das war so ganz am Anfang, erinnern Sie sich noch?


Als auf dem Höhepunkt der Liebe, der Wunsch nach einer Familie immer größer wurde? Wo ein Kind noch das Glück von zwei liebenden Partnern perfekt machen sollte? Oder wo man die freudige Nachricht über eine bevorstehende Schwangerschaft durch einen Arzt oder einen Schwangerschaftstest erhielt? 


 


Es war so, es ist so und es bleibt so, aber wie es auch gesehen wird, am Anfang steht eigentlich fast immer der Kinderwunsch und ist für die meisten Eltern dann auch eines der schönsten Erlebnisse in ihrem Leben, wobei es da sicherlich auch nicht wenige Ausnahmen gibt, auf die ich später noch eingehen werde.


 


Allerdings sollte man sich den Wunsch nach einem Kind oder sogar nach mehreren Kindern reiflich überlegen, denn es scheint immer wieder vergessen zu werden, dass wir als Eltern und Erzeuger auch mindestens achtzehn Jahre lang die volle Verantwortung zu tragen haben.


 


Bitte schütteln Sie jetzt nicht den Kopf und sagen Sie schon gar nicht, dass man dieses doch wüsste, denn es ist keineswegs der Fall! Nicht umsonst sterben jede Woche DREI Kinder an Vernachlässigung oder Gewalt und das alleine „nur“ in Deutschland!


Im Gegenteil, ich persönlich würde alleine aus diesem Grund schon eher mal behaupten, dass die Zahl der verantwortungsbewussten Eltern deutlich geringer ist.


 


Zunächst können wir uns natürlich die Frage stellen, was sind denn überhaupt verantwortungsbewusste Eltern?


 


Wahrscheinlich stimmen Sie mir jetzt sogar zu, wenn ich nun behaupte, dass es genau die Menschen sind, die stets gemeinsam immer für ihr Kind da sind und wo es an Liebe und Verständnis nicht fehlt oder mangelt, übrigens unabhängig davon, ob man nun zusammen oder getrennt ist.


 


Soweit die Theorie, aber die Praxis sieht dann heutzutage doch ganz anders aus und inzwischen leben wir in einer Zeit, in der auch eine Ehe nur noch durchschnittlich ca. 3,5 Jahre hält. Das bedeutet wiederum, dass es sehr viele Trennung- und Scheidungskinder gibt und somit auch viele Kinder, die meist kräftig leiden müssen. (...)


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



Anzeige

Anzeige

© 2008 - 2017 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs