Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern



Kategorien
> Ratgeber > 95 Thesen zur Lebenskönnerschaft
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Ratgeberbücher
Buch Leseprobe 95 Thesen zur Lebenskönnerschaft, Dr. Patrick Neubauer
Dr. Patrick Neubauer

95 Thesen zur Lebenskönnerschaft



Bewertung:
(32)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
286
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
amazon
Drucken Empfehlen

″Lebenskönnerschaft beginnt damit, das Wunderbare im Alltäglichen zu sehen.″ (These 23)


 


Die Tatsache, dass überhaupt etwas existiert, mag man als Rätsel, als Wunder, als Geheimnis, als Phänomen, als Schöpfung, als Fügung oder als Zufall bezeichnen. Wichtig dabei ist aber, dass man sich eben dieser Tatsache bewusst wird und bewusst bleibt, denn durch das Bewusstsein der Rätselhaftigkeit der Existenz der Welt erscheint auch das einzelne, persönliche Leben als etwas nicht notwendigerweise Gegebenes, sondern als ein wunderbares Geschenk, als etwas, für dessen Faktum ich dankbar sein kann, als etwas, das meine Aufmerksamkeit, meine Achtsamkeit, mein Gewahrsein verdient.


 


Dieser abstrakte metaphysische Gedanke kann direkt erlebbar werden in Momenten der Todesnähe. Man stelle sich vor (oder erinnere sich daran), dass man dem Tod gerade noch einmal entkommen ist, etwa wenn man einen Unfall hatte und dessen tödlichen Ausgang bereits befürchtet hatte. Nehmen wir als Beispiel einen Autounfall. Irgendwie ist das Auto von der Straße abgekommen, überschlägt sich oder rast auf einen Baum zu: Hier überfällt einen die Todesangst. Wenn man aber wider Erwarten unversehrt aus dem Wrack steigt, dann überfällt einen – nach Verarbeitung des ersten Schocks – schlagartig, von innen kommend, unwiderstehlich dieses ergreifende, euphorisierende Bewusstsein, dass man überhaupt lebt und dass es ja auch hätte anders sein können. Dieses Bewusstsein auch ohne Autounfall zu entwickeln, es sich gegenwärtig zu halten, es zu einer Art Hintergrundmusik seines Lebens zu machen – das ist eine der Grundlagen von Lebenskönnerschaft.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



© 2008 - 2018 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 3 secs