Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Politik, Gesellschaft > Liebe bleibt jung
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Politik, Gesellschaftskritik
Buch Leseprobe Liebe bleibt jung, Anne Stabrey
Anne Stabrey

Liebe bleibt jung


Sehnsucht und Partnerschaft von Menschen ü60

Bewertung:
(79)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
1094
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
Erhältlich auch via Gatzanis.de
Drucken Empfehlen

Niemand ist gerne allein


Jeder von uns weiß, wie sehr unser Wohlbefinden leiden kann, wenn wir längere Zeit allein sind. Und dennoch leben immer mehr Menschen als Singles, ungewollt oder gewollt. Sie riskieren, zu vereinsamen und depressiv zu werden. Denn Einsamkeit macht krank, nicht jeden, aber viele.
Soziale Isolation ist ein sehr ernst zu nehmendes Symptom unserer Gesellschaft, das sich zusehends verschärft. Jeder Mensch braucht ein soziales Umfeld, in dem er sich austauschen kann und Bestätigung findet. Der Mangel an zwischenmenschlichen Beziehungen kann durch moderne Kommunikationsmittel ein wenig gelindert, aber nicht ersetzt werden. In seine Wohnung zurückgezogen, unterhält sich der Alleinlebende mit seinem Fernsehgerät. Besonders trostlos für ihn sind die Feiertage und Wochenenden, für den Ruheständler ist es jeder Tag.


Klaus (71): Es ist so, dass hier manchmal drei Tage lang kein Telefon klingelt. Der Song "Kein Schwein ruft mich an" trifft voll auf mich zu.


Gerd (63): Die Entwicklung der Menschheit hat doch gezeigt, dass keiner alleine bestehen kann. Eremiten sind Sonderlinge. Die sollen ihr Dasein pflegen, meinetwegen. Aber ansonsten ist der Mensch ein soziales Wesen.


Fast alle meine Gesprächspartner sagten, dass sie sich einen engen Vertrauten wünschen, mit dem sie reden und sich auseinander setzen können. Dieser Wunsch nach Austausch wurde oft an erster Stelle genannt, vor allem von den Frauen und manchmal mit dem Hinweis, das müsse nicht unbedingt eine Liebesbeziehung sein, sondern auch reine Freundschaft sei willkommen. Sie alle wünschen sich das gemeinsame Erlebnis, von der Reise bis zum Kinobesuch. Sie wollen erfahren, was der andere dazu meint, ob er sich über etwas Bestimmtes ebenfalls freut oder ärgert.


Brigitte (59): Das denke ich durchaus, dass mir da etwas fehlt. Durch das Alleinsein. Das Diskutieren über eine Sache zum Beispiel. Sich austauschen in allen Fragen. Es bleibt so vieles auf der Strecke. Es versandet so manches. Und man bewegt sich nicht weiter.


Damit ist etwas sehr Wesentliches gesagt, was bei engen Freundschaften und mehr noch in einer guten Partnerschaft gegeben ist: Im Austausch mit dem andern erfährt man von dessen Sicht der Dinge und macht sich diese gegebenenfalls zu Eigen. Das kann auf die Dauer eine wertvolle Bereicherung der eigenen Persönlichkeit bedeuten. Indem der Mensch kommuniziert, entwickelt
er sich weiter. Freunde, Nachbarn oder Arbeitskollegen können einem zwar vieles, aber eben nicht alles geben. Ideal wäre eine enge, aber nicht einengende Bindung. Wer hat denn nicht wenigstens einmal im Leben von einer Beziehung geträumt, die möglichst harmonisch verläuft, weil in ihr Aufrichtigkeit, ein Austausch ohne Vorbehalte und absolute Intimität gegeben sind, trotz aller zu respektierenden Unterschiede? Ein solches Ideal verwirklicht sich leider viel zu selten. Aber gerade in unserer immer anonymeren Welt wächst die Sehnsucht, sich in eine Nische zurückzuziehen, zu einem Partner, bei dem man sich sicher und geborgen fühlt und wo man Liebe findet. Auch mit dem Älterwerden erlischt der Wunsch nach einem Partner keinesfalls.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



Anzeige

Anzeige

© 2008 - 2017 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs