Suchbuch.de

Leseproben online - Schmökern in Büchern


Kategorien
> Kultur Bücher > Schadenfreude entspringt aus dem...
Belletristik
Bücher Erotik
Esoterik Bücher
Fantasy Bücher
Kinderbücher
Krimis & Thriller
Kultur Bücher
Lyrikbücher
Magazine
Politik, Gesellschaftskritik
Ratgeberbücher
regionale Bücher
Reiseberichte
Bücher Satire
Science Fiction
Technikbücher
Tierbücher
Wirtschaftbücher
Bücher Zeitzeugen

Login
Login

Newsletter
Name
eMail

Kultur Bücher
Buch Leseprobe Schadenfreude entspringt aus dem..., Alexander WINDHOLZ
Alexander WINDHOLZ

Schadenfreude entspringt aus dem...


Gedankensplitter

Bewertung:
(36)Gefällt mir
Kommentare ansehen und verfassen

Aufrufe:
564
Dieses Buch jetzt kaufen bei:

oder bei:
noch beim Autor unter windholz.alexander@aphorismen.org - als Taschenbuch portofrei per Post, als PDF-Datei per E-Mail (7,00 EUR) oder auf CD portofrei (10,00 EUR)
Drucken Empfehlen

•Am hässlichsten ist der Hassende. •Der beste Umgang mit Menschen, die uns hassen, besteht darin, dass man sie umgeht. •Hast und Eile fressen unser segensreichstes Geistesgut auf. •Das Haus dient uns sowohl als Gefängnis als auch als Asyl. •Ein ungepflegtes Haus, wo nur mal die Fensterscheiben geputzt werden, ähnelt einem Struwwelpeter, der sich ab und zu mal nur die Augen ausreibt. •In einer Ganztagesschule müssten die Hausaufgaben eigentlich Schulaufgaben heißen. •Es kann keinen Heiligen Krieg geben, weil jeder Krieg tötet und deshalb ein Verbrechen gegen Menschlichkeit ist. Heilig kann nur der Frieden, wie im Himmel, so auf Erden sein. •Wer den Krieg als heilig schildert, will die ungeheuerliche Schuld seinem Gott zuschieben. •Alle Alterskrankheiten auszuheilen wäre der Verjungung bzw. dem ewigen Leben gleich. •Alles hat seine Vorteile und Nachteile. So ist es gut, dass Ärzte nicht alle Krankheiten heilen können und damit keine Überbevölkerung verursachen. •Ganz Ausheilen? Das kann doch nicht im Interesse eines normalen bzw. gesunden Arztes sein! •Der beste Heiler ist häufig nicht der Doktor mit seiner Medizin, sondern die Zeit mit passender Diät und guter Erholung. •Man sagt: Der Tod heilt alle Krankheiten. Nein. Er nimmt sie nur mit ins Grab. •Mediziner sagen: Heilen kann man erst dann, wenn die Diagnose feststeht. Das betrifft aber nur heilbare Krankheiten. Die genaue Erkennung der unheilbaren wäre deshalb die größte Leistung, die sie erbringen könnten. •Die Heimat ist nicht nur das Land, woher du kommst, sondern Orte, in denen du geboren, aufgewachsen, erzogen und ausgebildet wurdest, wo deine Vorfahren begraben sind, wo du Großes geleistet hast, die wie ein Magnet deine Seele bis zum Ende des Lebens heranziehen. •Aristophanes sagte mal: Wo es mir gut geht, dort ist meine Heimat. Man kann es aber auch anders sehen: Zuhause und am wohlsten fühlt man sich nur in der historischen Heimat, wo man kein Fremder ist, auch wenn es dort nicht so gut geht. •Jeder Mensch hat das Recht, irgendwo auf der Erde daheim zu sein – auch der Vertriebene. Am besten aber – er teilt das Schicksal seiner, wenn auch armen Heimat, weil man nur hier am glücklichsten sein kann. •Nimmt man sich eine Reise ins fremde Land vor, sieht man es nie im Traum. Plant man aber die ehemalige Heimat zu besuchen, träumt man von ihr jede Nacht. •Sich nicht als Fremder im eigenen Land zu fühlen, ist das höchste bürgerliche Glück, obwohl man sich in seiner historischen Heimat besser integrieren kann als im fremden Heimatland, wo man zwar geboren ist, lange gelebt hat und trotzdem ein Fremder blieb. Völlig zu Hause aber wird man sich in keinem von beiden fühlen können, weil man dort mit Wurzeln herausgerissen wurde und hier nicht mehr erfolgreich verpflanzt werden kann. •Ein älterer Aussiedler fühlt sich meistens wie ein Heimatloser, weil er drüben ein Deutscher unter den Russen war und hier – ein Russe unter den Deutschen ist. Etwas leichter haben es seine Kinder. Die Enkelkinder dagegen integrieren sich fast problemlos.


Für den Inhalt dieser Seite ist der jeweilige Inserent verantwortlich! Missbrauch melden



Anzeige

Anzeige

© 2008 - 2017 suchbuch.de - Leseproben online kostenlos!


ExecutionTime: 1 secs